Bundesverdienstkreuz: Karin Müller widmet Ehrung ihrer Mutter

Bundesverdienstkreuz für Karin Müller: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (rechts) gratulierte der 74-Jährigen und überreichte das Kreuz. Foto:  Oschmann

Nörten-Hardenberg. Hardegserin engagiert sich seit 26 Jahren an vorderster Stelle des VdK Sozialverbandes.

Sie hat ihn: Karin Müller ist für ihr jahrzehntelanges Engagement im Sozialbereich mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Im Blickpunkt steht bei der Hardegserin der Sozialverband VdK, sowohl auf Orts-, Kreis- als auch auf Landesebene. Dem Nörtener Ortsverband mit seinen 480 Mitgliedern steht sie seit 26 Jahren vor. 16 Jahre war sie bis 2014 auch Chefin des Kreisverbandes (1800 Mitglieder), in dem sie noch immer stellvertretende Vorsitzende ist.

Karin Müller sorgt nicht nur dafür, dass im Sozialverband alles in geordneten Bahnen verläuft und die Mitglieder gut beraten werden, sie kümmert sich auch um Tagesausflüge, Reisen und Seniorennachmittage und ist immer Ansprechpartnerin für alle Mitglieder, Hilfesuchenden und ehrenamtlich Tätigen, würdigte Landrätin Astrid Klinkert-Kittel ihr Wirken in der Feierstunde“.

Zudem vertritt die Geehrte die Interessen der Frauen im VdK-Landesverband Niedersachsen-Bremen, ist Vorsitzende des Frauenausschusses und in dieser Funktion Mitglied des Bundesverbandes. „Ihr soziales Engagement genießt von allen Seiten viel Respekt und Anerkennung“, sagte die Landrätin.

Karin Müller, die außerdem Vorsitzende des Realverbandes Nörten ist, freute sich über die hohe Auszeichnung, die sie ihrer Mutter Hedwig Steinward widmete. Sie hatte 1953 den VdK-Ortsverband in Nörten gegründet. „So hatte ich schon als Kind Kontakt zum Verband. Ich bin einfach infiziert“, sagte Müller, die den vielen Ehrenamtlichen und speziell ihrem Mann Alfred dankte . (ajo)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.