Kreis meldet zwei Neuinfizierte - 72 wieder gesund

Corona: 47 Personen sind im Landkreis Northeim  noch akut erkrankt

14.04.2020, Frankreich, Colmar: Eine medizinische Mitarbeiterin bereitet einen Covid-19-Test für ältere Menschen in einem Labor vor. Angesichts der wachsenden Besorgnis der Öffentlichkeit über die unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus in Pflegeheimen haben die französischen Behörden die Tests intensiviert und damit begonnen, die Virustodesfälle in Einrichtungen für ältere Menschen zu zählen. Foto: Jean-Francois Badias/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
Symbolbild Coronatest im Labor

Die Zahl der Neuinfizierten mit dem Coronavirus bleibt im Kreis Northeim weiter gering. Zwei Personen haben sich aktuell neu angesteckt. 

Northeim - Aufaddiert gibt es aktuell 119 bestätigte Covid-19-Infektionen im Landkreis Northeim. Im Vergleich zum Vortag sind zwei neue bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Das gab die Kreisverwaltung am Donnerstagnachmittag bekannt. An den zwei Tagen zuvor hatte es keine bestätigten Neuerkrankungen gegeben. 

72 Personen und damit eine mehr als am Mittwoch gelten inzwischen als genesen, sodass aktuell im Northeimer Kreisgebiet 47 Personen akut am Virus erkrankt sind. 

Bei den Neufällen handelt es sich laut Kreisverwaltung um eine Frau mittleren Alters und einen Mann fortgeschrittenen Alters. Bei beiden bestand Kontakt zu Infizierten. 

Die Neuinfizierten klagen laut Landkreis über Symptome wie Husten, Schnupfen und Gliederschmerzen.Beide befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Mehr zu Corona in Niedersachsen:

Die neuesten Entwicklungen zu Corona in Niedersachsen gibt es im News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.