Fünf Patienten in Krankenhäusern

Corona: Jetzt 62 Erkrankte im Landkreis Northeim

30.03.2020, Nordrhein-Westfalen, Köln: Ein Wattestäbchen eines Corona Abstriches wird Labor Wisplinghoff bearbeitet. (zu dpa: "Coronavirus im Röhrchen - Labor-Mitarbeiter testen rund um die Uhr") Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:200330-90-019474

Derzeit gibt es 62 bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis Northeim (Niedersachsen). 

  • Coronavirus breitet sich weiter in Niedersachsen aus 
  • Im Landkreis Northeim gibt es derzeit 62 Corona-Fälle
  • 5 Patienten werden im Krankenhaus behandelt

Northeim - Aktuell gibt es 62 bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis Northeim (Niedersachsen). Das hat die Kreisverwaltung am Montagnachmittag mitgeteilt. Im Vergleich zu vorigem Freitag sind damit neun neue Corona-Fälle bekannt geworden. 20 Personen, zwei mehr als am Freitag, gelten als wieder gesund.

Corona im Kreis Northeim (Niedersachsen): Junge Frau erkrankt

Bei den Neufällen handelt es sich um eine junge Frau und eine Frau mittleren Alters, außerdem um einen jungen Mann sowie zwei Männer mittleren Alters und vier ältere Männer.

Drei der neuen Corona-Fälle hatten Kontakt mit einer infizierten Person. Bei den anderen konnte der Ansteckungsweg nicht ermittelt werden. Zwei Betroffene sind symptomfrei, die anderen haben laut Landkreis-Mitteilung Erkältungssymptome. 

Auch eine Lungenentzündung wurde diagnostiziert. Fünf Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt.  

Alle Neuigkeiten zum Coronavirus in Niedersachsen finden Sie im News-Ticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.