Alle Tests werden zu Hause ausgeführt

Corona-Fälle von Mitarbeitern in Northeimer Pflegedienst führen zu rund 80 Tests

Eine Frau in Schutzkleidung und blauen Handschuhen hält der Kamera ein Teststäbchen entgegen.
+
Eine Helferin führt einen Corona-Test durch. (Symbolbild).

Weil zwei Mitarbeiter eines Northeimer Pflegedienstes mit Corona infiziert sind, ist es am Donnerstag und Freitag zu einer groß angelegten Testung von Patienten gekommen.

Landkreis Northeim - Alle Getesteten sind Patienten von den Infizierten Mitarbeitern zu Haus gepflegt werden.

Dazu wurde zunächst ein Testteam des Landkreises abgeordnet, das gerade in Bodenfelde Dienst hatte, bestätigte der Landkreis. Später sei dieses Team von einem anderem Team abgelöst worden, das aus ehrenamtlichen Helfern besteht.

Die Abstriche würden bei rund 80 pflegebedürftigen Personen sämtlich zu Hause abgenommen.

Die Patienten würden jetzt von Mitarbeitern des Pflegedienstes betreut, die nicht mit den Infizierten Mitarbeitern in Kontakt gestanden hätten, heißt es weiter. Die infizierten Mitarbeiter und die engen Kontakte der Infizierten mussten sich in Quarantäne begeben und könnten nicht weiterhin für die Pflege eingesetzt werden.

Ergebnisse der Tests, die an Labore zur Auswertung geschickt wurden, lagen am Freitagnachmittag laut Landkreis noch nicht vor.  (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.