Jetzt 53,9

Corona: Inzidenz im Kreis Northeim sinkt – Warnstufe bleibt

Eine Frau in weißem Schutzmantel und Mundschutz arbeitet in einem Labor
+
Im Landkreis Northeim waren am Mittwoch 130 Corona-Infektionen bekannt. (Symbolbild).

Die Corona-7-Tage-Inzidenz im Landkreis Northeim ist deutlich gesunken. Am Mittwoch betrug sie laut Mitteilung der Kreisverwaltung 53,9.

Landkreis Northeim - Am Tag zuvor betrug sie noch 62,2. Grundlage für die Berechnung sind 71 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Laut Landkreis gab es 13 Neuinfektionen, während 14 Personen wieder als genesen gelten.

Am Mittwoch waren 130 Corona-Infizierte (-1) bekannt. Sie kommen aus: Bad Gandersheim 6 (0), Bodenfelde 3 (0), Dassel 1 (0), Einbeck 50 (+5), Hardegsen 4 (+1), Kalefeld 1 (0), Katlenburg-Lindau 4 (0), Moringen 1 (+1), Northeim 45 (-6) und Uslar 15 (-2). In Nörten gibt es derzeit keinen Infizierten.

Es gilt im Landkreis weiter die Warnstufe 1 mit der erweiterten 3G-Regelung.

Vollständig geimpft sind im Kreisgebiet laut Landkreis 65,7 Prozent (Stand: 6. September).  (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.