28 Neuinfektionen - 63 wieder genesen

Corona: 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Northeim sinkt auf 132

Frau hält einen Abstrich eines molekularbiologischen Tests auf das SARS-CoV-2-Virus.
+
Das RKI hat am Dienstag für den Landkreis Northeim einen Inzidenz-Wert von 132 veröffentlicht. (Symbolbild).

Die Corona-Ansteckungszahlen in den vergangenen 7 Tagen bezogen auf 100 000 Einwohner im Landkreis Northeim sind weiter rückläufig.

Landkreis Northeim - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat für Dienstag für den Landkreis Northeim einen Inzidenzwert von 132,0 vermeldet. Am Montag lag er noch bei 138,9.

Die Kreisverwaltung meldete am Dienstag für das Kreisgebiet 28 neue Infektionen, denen allerdings 63 Personen gegenüberstehen, die wieder genesen sind und aus der Quarantäne entlassen werden konnten.

Aktuell sind im Landkreis Northeim genau 300 (-35) akut infizierte Personen bekannt. Sie stammen aus:

Bad Gandersheim 35 (-6), Bodenfelde 5 (0), Dassel 15 (-2), Einbeck 56 (-12), Hardegsen 16 (-2), Kalefeld 10 (-2), Katlenburg-Lindau 16 (-1), Moringen 18 (0), Nörten-Hardenberg 16 (-1), Northeim 93 (-6) und Uslar 20 (-3). Mit oder an dem Virus verstorben sind im Kreisgebiet insgesamt 75 (0) Menschen.

Mit einer ersten Impfdosis wurden im Kreis Northeim nach Angaben der Kreisverwaltung bislang 76,41 Prozent der Bevölkerung geimpft. Zweimal geimpft wurden bisher 73,51 Prozent (Stand: 20. Dezember).

Über ein Drittel schon geboostert

Auch die Boosterung schreitet kreisweit voran. So haben laut Landkreis bislang bis 20. Dezember 48.282 Personen oder 36,6 Prozent die dritte Corona-Impfung erhalten. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.