Ursache Erfassungsfehler

Coronavirus: Landkreis Northeim reduziert Zahl der Toten auf 42

Intensivstation: Viele Menschen haben einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Corona-Infektion. Und viele von ihnen haben lange mit den Spätfolgen zu kämpfen.
+
Die Zahl der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen wurde vom Landkreis Northeim von 47 auf 42 reduziert (Symbolbild).

Laut Mitteilung der Kreisverwaltung ist ein Erfassungsfehler im Gesundheitsamt schuld: Die Zahl der im Landkreis Northeim im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion Verstorbenen wurde am Dienstag von 47 auf 42 reduziert.

Eine Erläuterung seitens der Kreisverwaltung, wie es zu diesem Erfassungsfehler kommen konnte, gab es auf HNA-Nachfrage bislang nicht.

Laut Mitteilung sind Stand Dienstag 253 Menschen im Landkreis Northeim laborbestätigt infiziert, das sind drei mehr als am Montag. Das RKI hat für den Kreis Northeim eine 7-Tage-Inzidenz von 87,0 veröffentlicht.

Die akut Infizierten kommen aus Bad Gandersheim 26 (+3), Bodenfelde 2 (0), Dassel 33 (+1), Einbeck 64 (-1), Hardegsen 14 (+1), Kalefeld 7 (+1), Katlenburg-Lindau 9 (0), Moringen 2 (0), Nörten-Hardenberg 19 (+1), Northeim 46 (-4) und Uslar 31 (+1).  (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.