Junger Fahrer hat seit Januar keinen Führerschein

Dassel: 21-Jähriger flüchtet zur Fuß während Polizeikontrolle

Dassel. Ein 21-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend in Dassel während einer Kontrolle durch die Polizei zu Fuß geflüchtet

Der junge Mann konnte aber wenig später von Polizeibeamten zu Hause angetroffen werden. Polizeibeamten in Zivil war der Wagen des 21-Jährigen, der der Polizei wegen verschiedener Delikte bekannt ist, gegen 21.10 Uhr aufgefallen. Sie stoppten den Fahrer, der bei der Überprüfung angab, seinen Führerschein zu Hause zu haben. 

Als einer der Beamten einen Zeugen befragte, versuchte der 21-Jährige zu flüchten. Der zweite Beamte hielt ihn zwar fest, doch der Dasseler konnte sich losreißen und wegrennen.

Allerdings trafen ihn Polizeibeamte wenig später zu Hause an. Aber auch dort konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen, berichtete die Einbecker Polizei am Sonntag. Die Ermittlungen ergaben, dass der 21-Jährige bereits seit Januar nicht mehr im Besitz eines Führerscheins ist. 

Nun kommt ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf den Mann zu. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Cibura - stock.adobe.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.