Dassel: Erste Flüchtlinge kommen am Sonntag

Flüchtlinge. Archivfoto: Mönkemeyer

Dassel. Schon am kommenden Sonntag werden 150 Flüchtlinge die neue Notunterkunft in der ehemaligen Rainald-von-Dassel-Schule beziehen.

Der Erste Kreisrat Dr. Hartmut Heuer hatte noch am Mittwochabend bei einer Informationsveranstaltung in Dassel den gut 200 Interessierten berichtet, dass zunächst 100 Flüchtlinge in Dassel erwartet werden.

Am Donnerstagmorgen war in einer Mitteilung des Landkreises aber bereits von 150 Personen, die am Sonntag in drei Bussen anreisen werden, die Rede.

Dr. Heuer hatte in der Informationsveranstaltung ergänzt, dass das Land Niedersachsen klargestellt habe, dass es vom Landkreis Northeim im Rahmen der Amtshilfe bis zum Jahresende die Aufnahme von insgesamt 200 Flüchtlingen erwartet. Darum gehe die Kreisverwaltung davon aus, dass „in naher Zukunft“ weitere Flüchtlinge in dem ehemaligen Schulgebäude einziehen werden.

Zahlreiche freiwillige Helfer des DRK Einbeck, das auch als Betreiber der Notunterkunft fungiert, sowie von Feuerwehr und THW hatten seit dem vorigen Wochenende unter Hochdruck, so Heuer, das seit vier Jahren leerstehende Schulgebäude als Flüchtlingsunterkunft hergerichtet.

Der DRK-Kreisverband Einbeck ruft zur Mithilfe auf und bittet Interessenten, sich unter Tel. 0176 / 220 61 369 zu melden. 

Lesen Sie dazu auch:

Schule in Dassel wird Flüchtlingsunterkunft

Flüchtlingsunterkunft in Dassel ist bezugsfertig

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.