Fahrer will von Unfallstelle flüchten

Lauenberg: Ersthelfer retten Fahrer nach Unfall aus brennendem Auto

Lauenberg. Ersthelfer haben am frühen Sonntagmorgen einen 23-jährigen Autofahrer nach einem Unfall aus seinem brennenden Auto gezogen und ihm so vermutlich das Leben gerettet.

Doch statt sich zu freuen, versuchte der betrunkene Fahrer von der Unfallstelle zu flüchten, als die Polizei eintraf. Nach einer kurzen Verfolgung wurde der Fahrer festgenommen. 

Der 23-Jährige war gegen 5.20 Uhr auf der Landesstraße nahe Lauenberg vermutlich aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Sein Fahrzeug geriet dabei sofort in Brand, so die Polizei Einbeck.

Drei Ersthelfer, die direkt nach dem Unfall an der Unfallstelle eintrafen, gelang es gemeinsam, die Fahrertür zu öffnen und den Fahrer aus dem Fahrzeug zu ziehen, bevor der Wagen völlig ausbrannte.

Nach seinem Fluchtversuch, den die Beamten schnell beendeten, wurde der 23-Jährige festgenommen und nach seiner medizinischen Erstbehandlung und einer Blutentnahme durch den Notarzt mit leichten Blessuren in die Göttinger Uni-Klinik gebracht.

Gegen den Mann wurden Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge Trunkenheit sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Sein Auto brannte völlig aus und musste durch einen Bergungsfirma entsorgt werden.

Insgesamt war bei dem Unfall ein Schaden von etwa 3500 Euro entstanden. 

Rubriklistenbild: © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.