Castingshow-Sieger im Zirkus-Sommervarieté

300 Fans feiern DSDS-Star Ramon Roselly in Einbeck

Begeisterte das Publikum: DSDS-Sieger Ramon Roselly live im Charles Knie Zirkusland in Volksen.
+
Begeisterte das Publikum in Einbeck-Volksen: DSDS-Sieger Ramon Roselly live im Charles-Knie-Zirkusland.

Sein erstes Konzert überhaupt vor Publikum gab der Sieger der RTL-Fernseh-Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS), Ramon Roselly, im Sommer-Varieté des Zirkus Charles Knie in Einbeck-Volksen.

Einbeck – 300 Besucher waren bei der Premiere mit dabei. Gewonnen hatte Roselly die Castingshow mit Jury-Chef Dieter Bohlen schon im April, doch dann kam Corona. Immerhin: Was folgte, waren ein Fernsehauftritt bei Florian Silbereisen und ein Autokino-Konzert, doch Konzertatmosphäre live vor Publikum, das war nach seinem Sieg etwas Neues für den 26-Jährigen.

Bereits am Nachmittag besuchte Roselly das Circus-Land auf dem Gelände von Charles Knie und wurde von den vielen kleinen und großen Besuchern erkannt. Auch den Soundcheck ab 18 Uhr begleiteten 100 Fans vor den Toren des Winterquartiers des Zirkus Charles Knie, die zum Teil aus Frankfurt, München und Hamburg angereist waren. Klar, denn niemand seiner Fans weiß, wann es wieder die Gelegenheit geben wird, ihn live zu sehen.

Um 21.00 Uhr wurde die Show dann von Moderatorin Rebecca Siemoneit-Barum eröffnet. Die Artisten des Zirkus Charles Knie stimmten die 300 Besucherinnen und Besucher des ausverkauften „Spezial-Variete´-Abends“ auf das bevorstehende Konzert mit einer perfekten Kombination von Musik und Artistik ein.

Mit vielen Hits aus seinem neuen Album „Herzenssache“ und etlichen bekannten Cover-Songs hatte Roselly seine Fans schnell ganz auf seiner Seite. „Hier performte ein Star, der wirklich richtig toll live singen kann, und zudem noch unverschämt gut aussieht“, schreibt Holger Fischer von der Geschäftsführrung der Zirkus Charles Knie.

Sein zweiter Konzertteil wurde für die Fans zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Es hielt niemanden mehr auf den Stühlen. Gerührt und überwältigt von seinen Gefühlen gab Ramon noch drei Zugaben, die vom Publikum mit Standing-Ovations gefeiert wurden.

Ganz bodenständig und ohne Star-Habitus zeigte sich Roselly bei der anschließenden Autogrammstunde, natürlich unter Einhaltung der Corona-Abstands-Regelungen. Er erfüllte über eineinhalb Stunden jeden Wunsch nach Seelfies, Fotos und persönlichen Widmungen.

Fischer: „Es war ein perfekter Abend, ein Superstar wie aus dem Bilderbuch und ein tolles Publikum machten diese Nacht zu einer ganz besonderen Veranstaltung.“

Es soll zugleich der Startschuss für viele weitere hochkarätige Konzertabende mit prominenten Künstlern gewesen sein, versprachen die Macher des Zirkus Charles Knie noch am Abend.  (goe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.