Wie in den 50ern: Aktion des PS-Speichers und des Stadtmuseums in Einbeck

Drinnen: Im PS-Speicher ging es weiter auf den Spuren der 1950-er Jahre. Kabinenroller waren damals angesagt.

Einbeck. Mit einer Aufsehen erregenden Aktion machten der PS-Speicher und das Stadtmuseum Einbeck am Internationalen Museumstag auf sich aufmerksam.

Alle Utensilien lagen bereit: Petticoat, Eierschalen-Motorrad-Helm oder Lederkappe, Verkehrsschilder, Kinderwagen und natürlich der fahrbare Untersatz, die Vespa. Wer wollte, konnte sich am Internationalen Museumstag in Einbeck bei einer gemeinsamen Aktion von Stadtmuseum und PS-Speicher in die 50-er Jahre zurück versetzt fühlen.

Viele ließen sich auch nicht lange bitten, und so entstand mit wenigen Handgriffen eine täuschend echte Straßenszene aus der Wirtschaftswunderzeit. Wie bei Angelika und Werner Prox aus Höckelheim, die den Spaß gern mitmachten.

Unter dem Motto „Raus auf die Straße - rein in die 50-er!“ hatten sich die beiden Einbecker Kultureinrichtungen die abwechslungsreiche Aktion ausgedacht. Auf der Tiedexer Straße, der direkten Verbindung zwischen Stadtmuseum und PS-Speicher, hatte das Team der Oldtimer-Erlebnisausstellung eine alte Straßenansicht mit der Hilfe zeittypischer Fahrzeuge nachgestellt. Die Idee dazu hatte Angela Steinhardt, Museumspädagogin im PS-Speicher.

Im Stadtmuseum nutzten viele Besucher die Chance, an Führungen durch die aktuelle Foto-Sonderausstellung „Einbeck - Stadt im Wandel“ teilzunehmen, die noch bis zum 25. Mai Erinnerungen aus den 50-er Jahren zeigt.

Auf diese Weise eingestimmt, wurden einige Gäste dann vor dem Haus Nummer 10 in der Tiedexer Straße zu einem Teil des damaligen „Straßenbildes“ - inklusive Motorrad-Kappe oder Blümchenkleid. Im PS-Speicher konnten die Besucher dann bei Führungen in der Sonderausstellung den großen Traum vom kleinen Auto erleben: Messerschmidt-Kabinenroller oder andere farbenfrohe Flitzern in den 50-er Jahren zogen die Blicke an.

Von Frank Bertram

Einbecker PS-Speicher: Zurück in die 1950-er Jahre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.