Feuerwerk und Korso

Automobilmuseum PS-Speicher: Rallye und Party zum vierten Geburtstag

+
Eine Oldtimer-Rallye zur Feier des Tages: Seit vier Jahren gibt es das Automobilmuseum PS-Speicher in Einbeck. Auch in diesem Jahr wird mit einem vielfältigen Programm gefeiert.

Einbeck. Mit den traditionellen Oldtimertagen feiert das Automobilmuseum PS-Speicher in Einbeck vom 20. bis 22. Juli seinen vierten Geburtstag.

Drei Tage lang gibt es laut Pressemitteilung für die Besucher viel zu entdecken und zu erleben: Beim Fahrzeug- und Teilemarkt können sie Schnäppchen machen oder bei der PS-Speicher-Rallye sowie beim Oldtimer-Korso durch Einbecks Innenstadt mitfahren. Höhepunkt der Einbecker Oldtimertage ist laut Mitteilung aber die Geburtstagsparty am Samstag, 21. Juli, im Innenhof des PS-Speichers, die mit einem Höhenfeuerwerk abschließt.

Bereits am Freitag, 20. Juli, wird um 10 Uhr der historische Jahrmarkt von Pascal Raviol rund um das Kassenhaus mit kostenlosen Mitfahrten für Kinder auf den nostalgischen Fahrgeschäften eröffnet. Erstmals ist ein kleines historisches Riesenrad dabei.

Abgerundet wird das Programm am Freitag um 19 Uhr mit einem Benzintalk zwischen Ralph Bohnhorst, Adi Hänni und dem Kurator des PS-Speichers, Andy Schwietzer. Bohnhorst gewann fünf deutsche Gespann-Meistertitel und 1989 die Seitenwagen-Europameisterschaft. Zudem ist er der letzte deutsche Grand-Prix-Sieger und dreifacher Weltrekordhalter.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Bürgermeisterin startet

Adi Hänni hat als Beifahrer eine erfolgreiche Karriere im Seitenwagen erlebt. Er war dreimal Weltmeister, sechsmal Vizeweltmeister, zweimal WM-Dritter und absolviert mit Ralph Bohnhorst auch heute noch Seitenwagen-Showfahrten. Organisiert wird die Veranstaltung von den FörderFreunden PS-Speicher, Gäste sind willkommen.

Einbecks stellvertretende Bürgermeisterin Antje Sölter wird am Samstag, 21. Juli, um 10.01 Uhr gemeinsam mit Ulrich Krämer, Vorsitzender des ADAC Niedersachsen-Sachsen-Anhalt, die PS-Speicher-Rallye starten.

Auf rund 160 Kilometern können Zaungäste die 150 Teilnehmerteams aus nächster Nähe beobachten: Die Strecke führt unter anderem über Odagsen, Edemissen und Iber nach Moringen (Domänenhof) und über Großenrode, Behrensen, Lütgenrode nach Göttingen und von dort über Barterode, Verliehausen, Bodenfelde und Polier zum Schloss Corvey. Nach der Mittagspause geht es über Holzminden, Stadtoldendorf, Lüthorst und Amelsen zurück nach Einbeck. Eine aktive Teilnahme an der Rallye ist nicht mehr möglich, das Starterfeld ist voll.

Weltumrunderin dabei

Mit an den Start geht auch Heidi Hetzer. Die rüstige Berlinerin hat mit ihrem amerikanischen Oldtimer der Marke Hudson, Spitzname „Hudo“, innerhalb von drei Jahren die Welt umrundet.

Auch in 2018 gibt es wieder einen Unterstützer-Pin für fünf Euro zu kaufen. Der Reinerlös kommt in diesem Jahr dem Projekt „Wünschewagen Niedersachsen“ des Arbeiter Samariter Bundes Hannover zugute. Das Fahrzeug begleitet sterbenskranke Menschen zu einem besonderen Ziel ihrer Wahl, zum Beispiel zu einem Bundesligaspiel oder einem Ausflug ans Meer. Das Team des ASB Hannover wird das Fahrzeug während der Oldtimertage präsentieren.

Am Samstagabend erfolgt die Siegerehrung der Rallye, danach startet die Geburtstagsparty, der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 22. Juli, führt dann als Höhepunkt der Geburtstagsfeier der Oldtimer-Korso durch Einbeck. Mehr als 200 Fahrzeuge werden dabei sein. Start ist um 10 Uhr am PS-Speicher.

Webseite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.