Drohungen und Beleidigungen

Jugendlicher greift Polizisten an - Beamte müssen gleich zweimal eingreifen

Handschellen umschließen zwei Handgelenke.
+
Die Polizei hat einen Jugendlichen festgenommen (Symbolbild).

Ein Jugendlicher ist in ein Auto eingebrochen, welches auf einem Parkplatz in Einbeck abgestellt worden war. Die Polizei konnte ihn festnehmen, traf ihn jedoch kurze Zeit später wieder.

Einbeck – Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am Sonntagmorgen (18.10.2020) in ein Auto eingebrochen, das auf dem Parkplatz am Köppenweg in Einbeck abgestellt worden war. Die von Zeugen, denen der betrunkene Jugendliche aufgefallen war, gegen 7 Uhr gerufene Polizei konnte ihn noch in Tatortnähe festnehmen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der polizeibekannte 17-Jährige noch versucht, zu flüchten und sich in einem Gebüsch im hinteren Bereich des Parkplatzes zu verstecken. Die Beamten fanden ihn unter dem Gebüsch liegend vor. Das aus Werkzeug bestehende Diebesgut hatte er bei sich. Er hatte das Fenster der Fahrertür eingeschlagen, um in den Wagen zu kommen.

Als die Polizisten ihn zum Streifenwagen brachten, leistete er Widerstand, indem er versuchte, sich aus dem Haltegriff zu befreien und die Beamten zu treten. Dazu beleidigte er die Polizisten und äußerte einige Drohungen. Auch die Ärztin, die dem alkoholisierten Jugendlichen eine Blutprobe abnahm, beleidigte und bedrohte der 17-Jährige.

Nachdem er sich etwas beruhigt hatte, übergaben ihn die Beamten seinen Eltern. Weil es mit ihnen aber einen heftigen Streit gab, musste die Polizei dort nach zwei Stunden einschreiten. Dabei leistete der 17-Jährige erneut Widerstand.

Das Jugendamt brachte ihn schließlich anderweitig unter.  (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.