Stadtverband votiert für Einbecker Arzt

CDU in Einbeck schlägt Dr. Andreas Kroll als Landtagskandidaten vor

Dr. Andreas Kroll
+
Dr. Andreas Kroll, CDU-Stadtratsmitglied in Einbeck und als Landtagskandidat für den Wahlkreis Einbeck vorgeschlagen.

Die CDU in Einbeck hat einen CDU-Kandidaten für die Landtagswahl am 9. Oktober für den Wahlkreis Einbeck vorgeschlagen.

Einbeck/Uslar – Geht es nach dem Willen des Stadtverbands, soll der Einbecker CDU-Ratsherr, Dr. Andreas Kroll, Kandidat der CDU für den Landtagswahlkreis Einbeck werden.

„Als niedergelassener Mediziner mit Kolleginnen in eigener Praxis und Notarzt im Landkreis Northeim weiß ich um die Herausforderungen rund um Medizin,“ führt Kroll selbst aus.

„Die Wichtigkeit auch der kleinen Krankenhäuser wie Einbeck, Gandersheim und Seesen ist durch Corona noch deutlicher zutage getreten. Für deren Stärkung möchte ich mich im Landtag deutlich einsetzen.“

Mit drei Kindern sieht Kroll die Notwendigkeit einer hochwertigen Kinderbetreuung. Naturschutz und Landwirtschaft sowie Stärkung der Wirtschaft seien weitere Schwerpunktthemen. Zum Wahlkreis Einbeck gehören Einbeck, Gandersheim, Dassel, Uslar, Bodenfelde und Seesen. Die Kandidatenkür ist Sache des CDU-Kreisverbands, weitere Kandidaten sind noch nicht bekannt. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.