Flasche auf den Kopf

Vier Männer schlagen und treten 22-Jährigen zusammen

Einbeck. Vier Männer schlugen und traten in der Einbecker Innenstadt auf einen jungen Mann ein, selbst als er schon am Boden lag.

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es in der Nacht zu Samstag gegen 3 Uhr in der Einbecker Innenstadt.

Laut Polizeibericht war ein 22-jähriger Mann aus Einbeck zu Fuß durch die Innenstadt gegangen. In Höhe des Stiftsplatzes traf er auf vier junge Männer, die dort auf einer Bank saßen. Im Vorbeigehen wurde der junge Mann zunächst aus der Gruppe heraus beleidigt. Daraufhin kam es dann zwischen ihm und einer Person aus der Gruppe zu einem Handgemenge. 

Im weiteren Verlauf bekam der Einbecker von hinten eine Flasche über den Kopf geschlagen und ging zu Boden. Trotzdem wurde er weiter attackiert - und zwar von allen vier Männern. Sie schlugen auf ihn ein und traten ihm gegen den Kopf.

Nachdem die Täter von ihm abgelassen hatten, flüchtete er zu seinem Bruder und rief von dort die Polizei.

Die Verletzungen mussten ärztlich versorgt werden. Das Polizeikommissariat Einbeck hat die Ermittlugen bereits aufgenommen.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0 55 61/ 94 97 80 zu melden. (ykr)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.