Enkeltrick: 89-Jährige Einbeckerin fällt nicht drauf rein

Einbeck. Pech hatten Trickdiebe, die sich am Mittwoch bei einer 89-jährigen Frau aus Einbeck mittels des bekannten Enkeltricks bereichern wollten. Die Rentnerin durchschaute die Telefongauner und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Laut Polizei hatte gegen 9 Uhr ein junger Mann bei der Einbeckerin angerufen. Dabei gab er sich als ihr 20-jähriger Enkel aus. Der angebliche Enkel sei im Ausland im Urlaub, wo man ihm die Geldbörse gestohlen hätte. Um nach Hause kommen zu können, bräuchte er jetzt dringend eine Geldüberweisung.

Ferner forderte er seine „Oma“ mehrfach auf, es bitte nicht den anderen Familienmitgliedern zu sagen. Das Opfer ließ sich aber nicht beirren und wies den Anrufer daraufhin, dass sie den Eindruck habe, dass es ich bei dem Anruf um einen „Enkeltrick“ handeln würde. Daraufhin beendete der angebliche Enkel das Gespräch.

Rubriklistenbild: © Archiv/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.