Enkeltrick: Betrüger erbeuten 69.000 Euro von Seniorin

Einbeck. Eine 83-jährige Frau aus Einbeck ist am Dienstag Opfer von Trickbetrügern geworden.

In gutem Glauben, dass sie ihrem Enkel beim Kauf eines Hauses helfen würde, übergab sie den Tätern 69.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, gelang es dem männlichen Täter, die 83-Jährige per Telefon zu überzeugen, dass er ihr Enkel sei und für einen Hauskauf dringend Geld benötigen würde. Außerdem soll er gesagt haben: „Sag Papa nichts davon, es soll eine Überraschung werden.“

Der Täter erzählte dann weiter, dass er leider nicht selbst kommen könne, weil er noch auf der Arbeit sei. Eine Frau „Winter“ würde das Geld für ihn abholen.

Kurze Zeit später klingelte eine etwa 35 Jahre alte und 1,65 Meter große Frau an der Haustür. Die Täterin soll eine dunkle Hose und eine helle Jacke getragen haben, die schwarzen Haare waren unter einem Kopftuch verborgen. Die Frau soll mit akzentfreiem Hochdeutsch gesprochen haben. Die Seniorin übergab der Frau dann 69.000 Euro, die sie vorher aus einem Safe im eigenen Haus geholt hatte.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei dringend davor, größere Summen Geld an fremde Menschen zu übergeben. Betroffene sollten sich bei einem ähnlichen Anruf zunächst an Vertrauenspersonen, gute Freunde oder Familienangehörige, wenden und im Zweifel die Polizei informieren.

Hinweise zum aktuellen Fall nimmt die Polizei Einbeck unter Tel. 05561 / 949780 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.