Polizei warnt vor ähnlichen Fällen

Drei Seniorinnen durchschauen Enkeltrick

Bad Gandersheim / Einbeck. In drei Fällen haben unbekannte Frauen versucht, über den sogenannten Enkeltrick Geld von Seniorinnen zu erbeuten.

Eine 91-Jährige und eine 89-Jährige aus Einbeck sowie eine 78-Jährige aus Bad Gandersheim durchschauten den Betrugsversuch allerdings und meldeten sich bei der Polizei.

Alle drei Frauen wurden von einer vermeintlichen Enkeltochter angerufen, die ihnen Geldsorgen vorgaukelte. Aus verschiedenen Gründen bat sie um finanzielle Unterstützung in Höhe von 16.000 bis 30.000 Euro. Die 78-Jährige rief daraufhin bei ihrer richtigen Enkelin an, die ihre Vermutung bestätigte.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ältere Menschen vor ähnlichen Fällen und rät ihnen dringend zur Vorsicht, wenn sie am Telefon um größere Summen gebeten werden, die ein unbekannter Bote abholen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.