Feuerwehren im Einsatz

Wegen der Trockenheit: Mehrere Brände im Kreis Northeim

Einbeck. Erneut müssen Feuerwehren in der Region aufgrund der Trockenheit einen Flächenbrand löschen. Diesmal brennt es nahe Einbeck und bei Sudheim.

Aktualisiert um 17.04 Uhr: Im Immensen ist im Bereich des Golf- und Countryclubs ein Feuer am Mittwochnachmittag ausgebrochen. Mehrere Feuerwehren waren ab etwa 14.30 Uhr im Einsatz, wie Kreisfeuerwehr-Sprecher Horst Lange bestätigt. Das Feuer, das auf Bäume und Felder übergegriffen hatte, war nach Stunden komplett gelöscht. Die Feuerwehren aus Einbeck, Salzderhelden und Northeim waren vor Ort.

Feuer an Bundesstraße 3

Ein weiteres Feuer war gegen 15.50 Uhr bei Sudheim gemeldet worden. Dort hat es an der Bundesstraße 3 zwischen Nörten-Hardenberg und Sudheim gebrannt. Laut Lange standen etwa 150 Meter Böschung in Flammen.

Die Feuerwehr warnt weiter vor der anhaltenden Trockenheit. Wie man sich aktuell verhalten sollte, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst

Lesen Sie auch: 

Hochsommer: So können sich Mensch und Tier vor den Temperaturen schützen

Rubriklistenbild: © Mennecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.