1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Einbeck

Feuerwehren bekämpfen großen Waldbrand bei Einbeck

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Bei dem Waldbrand in Einbeck waren 140 Kräfte für viele Stunden im schweißtreibenden Einsatz. Der Einsatz wurde zentral koordiniert.
Bei dem Waldbrand in Einbeck waren 140 Kräfte für viele Stunden im schweißtreibenden Einsatz. Der Einsatz wurde zentral koordiniert. © Kreisfeuerwehr Northeim/Konstantin Mennecke

Rund 140 Einsatzkräfte haben in der Nacht zu Donnerstag bei Einbeck einen Waldbrand bekämpft. Die Flammen hatten sich laut Kreisfeuerwehr Northeim auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern ausgedehnt.

Einbeck - Gegen 0.40 Uhr hatten Zeugen einen Feuerschein im Bereich Negenborner Weg entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Starker Wind hatte für eine schnelle Ausbreitung des Feuers gesorgt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung dazu aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen.

Gegen 3.45 Uhr meldete die Polizei, dass das Feuer überwiegend gelöscht ist, trotzdem mussten die Feuerwehrkräfte noch einige Brandnester bekämpfen. Außerdem wurde der Bereich mit Löschwasser geflutet. Bis in den Morgen wurde die Brandstelle immer wieder mit Wärmebildkameras kontrolliert.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Einbeck, Salzderhelden, Northeim, Naensen, Kreiensen, Odagsen, Drüber, Immensen, Sülbeck, die Kreisfeuerwehr mit der Fachgruppe Rettungsrobotik und der Feuerwehrbereitschaft 1, die Schnelle Einsatz-Gruppe (SEG) Altes Amt, das DRK Northeim und das Technische Hilfswerk aus Einbeck.

Gegen 7.30 Uhr meldete die Feuerwehr Einbeck dann das Ende des Einsatzes.   (kat)

Auch interessant

Kommentare