Polizei ermittelt gegen 22-Jährigen

Bei Kontrolle in Einbeck Führerschein des Bruders vorgezeigt

Ein Polizist hält eine Polizeikelle.
+
In Einbeck hat ein Autofahrer bei einer Polizeikontrolle den Führerschein seines Bruders vorgelegt - ohne Erfolg (Symbolbild).

Dieser junge Einbecker bekommt von der Polizei ein „dickes Paket“ geschnürt: Nach einer Fahrzeugkontrolle am vorigen Wochenende wird gegen den 22-Jährigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Vortäuschens einer Straftat, Urkundenfälschung und Missbrauchs von Ausweispapieren ermittelt.

Einbeck - Polizeibeamte hatten den 22-Jährigen am Freitag gegen 22.30 Uhr im Sülbecksweg in Einbeck kontrolliert. Dabei hatten die Beamten festgestellt, dass die Rad-/Reifenkombination in Verbindung mit dem nachgerüsteten Fahrwerk seines Autos nicht im Fahrzeugschein eingetragen wurde, was das Erlöschen der Betriebserlaubnis zur Folge hat.

Der 22-Jährige wies sich bei den Beamten mit einem Führerschein aus, unterschrieb dann auch die Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit dem Namen, der im Führerschein steht.

Bei einer Überprüfung stellte sich dann aber heraus, dass der 22-Jährige gar keine Fahrerlaubnis hat und den Führerschein seines 27-jährigen Bruders vorgelegt hatte.

Außerdem war den Beamten ein geschwollenes Auge bei dem 22-Jährigen aufgefallen. Darauf angesprochen hatte der Einbeck angegeben, dass die Verletzung bei einem Möbeltransport passiert sei.

Allerdings erschien der junge Mann gegen 4.15 Uhr auf der Einbecker Polizeiwache und zeigte plötzlich eine Körperverletzung an: Ein unbekannter Mann habe ihn in Göttingen während einer Auseinandersetzung geschlagen, darum sei sein Auge geschwollen.

Das beeindruckte die Polizeibeamte aber nicht, sie leiteten vielmehr mehrere Strafverfahren gegen den 22-Jährigen ein.

Auch gegen seinen Bruder wird jetzt ermittelt, ebenfalls wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da er als Halter des Fahrzeugs die Fahrt zugelassen hatte, so die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Außerdem wurde er wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren angezeigt.   (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.