Opfer durch Reizgas verletzt

Einbeck: Gastwirt auf dem Heimweg von Duo ausgeraubt

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
+
Ein Gastwirt wurde jetzt Opfer eines Raubüberfalls.

Opfer eines Raubüberfalls wurde in der Nacht zu Freitag ein 64-jähriger Gastwirt aus Einbeck.

Einbeck - Laut Polizei war er gegen Mitternacht auf dem Heimweg, als ihm in der Straße „Auf dem Steinwege“ plötzlich zwei Männer den Weg versperrten. Einer habe dem 64-Jährigen aus unmittelbarer Nähe Reizgas in die Augen gesprüht und ihn zu Boden gestoßen, so die Polizei am Freitag.

Anschließend habe einer der Täter dem Gastwirt die Geldtasche mit einem dreistelligen Geldbetrag entrissen. Das Opfer konnte laut Polizei noch erkennen, dass die beiden Täter in die Straße „Haspel“ flüchteten. Der 64-Jährige wurde durch das Reizgas verletzt.

Beide Männer waren dunkel gekleidet, etwa 20 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß.

Die Polizei Einbeck bittet unter Tel. 0 55 61/949 780 um Hinweise auf die Täter.  kat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.