Geschichte der Mobilität: PS-Speicher rund um Bewegung auf Rädern in Einbeck öffnet im Juli

+
In den Startlöchern: Der PS-Speicher im Einbecker Kornhaus wird im Juli eröffnet.

Einbeck. Der Einbecker Kaufmann und Sammler Karl-Heinz Rehkopf hat die „Luft aus dem Tank“ gelassen: Am Mittwoch, 23. Juli, um 10 Uhr öffnet in Einbeck der PS-Speicher, die neue Erlebnisausstellung rund um die Mobilität auf Rädern, in Einbeck erstmals für den Publikumsverkehr.

Auf den sechs Etagen der ehemaligen Speicherböden im ehemaligen Kornhaus und rund 4000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können Besucher in acht nach Epochen gegliederten Ausstellungssälen erfahre, wie Tüftler und Erfinder die Vehikel, die Menschen von Ort zu Ort bewegen, seit 130 Jahren immer weiter entwickelt haben. Über 270 teilweise einzigartige historische Fahrräder, Motorräder und Automobile erzählen dazu ihre spannenden Geschichten, abwechslungsreiche Kulissen wecken Erinnerungen und Emotionen, schreibt die Kulturstiftung Kornhaus in einer Pressemitteilung.

Träger des PS-Speichers ist die von Rehkopf im Jahr 2009 gegründete Kulturstiftung Kornhaus. Mehr als 30 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter tragen dazu bei, das über Jahre ungenutzte historische Kornhaus in ein Ausstellungs- und Erlebnisgelände zu verwandeln, das weit über die Grenzen der Region Besucher nach Einbeck ziehen soll.

Karl-Heinz Rehkopf hat in knapp sechs Jahrzehnten mit viel Leidenschaft und Gespür für das Außergewöhnliche die nach eigenen Angaben weltgrößte Sammlung deutscher Motorradmarken aufgebaut. Nun übergibt er diese rollenden Schätze in seiner Heimatstadt Einbeck der Öffentlichkeit.

„Für die Gastronomie im PS-Speicher zeichnet künftig mit der HHG Hardenberg Hotel- und Gastronomiebetrieb GmbH & Co. KG ein in der Region bekannter und geschätzter Gastgeber verantwortlich“, erklärte die Kornhaus-Stiftung am Freitag. (zfb)

www.ps-speicher.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.