Erstmals auch historische Volkswagen zu sehen

Greene ahoi: 285. Jahrmarkt lockte Besucher in den Einbecker Flecken

+
Greene ahoi: Der Meeresgott Neptun, dargestellt von Kreiensens Ortsbürgermeister Hans-Henning Eggert, begrüßte die Greener Jahrmarktteilnehmer, nachdem er mit seiner Crew die Leine herunter gerudert und am E-Werk an Land gegangen war.

Greene. Der Greener Jahrmarkt hat das ganze Wochenende viele Besucher in den Einbecker Flecken gelockt. Tanz, Musik, Kostüme und Oldtimer - für die Besucher gab es viel zu erleben.

Nicht nur für Liebhaber interessant: Seltene Volkswagen präsentierten die „Freunde historischer Volkswagen Einbeck und Umgebung“.

Bei strahlendem Sonnenschein kam Neptun höchstselbst die Leine heruntergerudert und ging mit seiner Gefolgschaft in Greene an Land. Der Meeresgott, dargestellt von Kreiensens Ortsbürgermeister Hans-Henning Eggert, entbot Greenes Ortsbürgermeister Frank-Dieter Pfefferkorn, seinen Trabanten (Ortsratsmitgliedern) und den Bürgern anlässlich des Jahrmarkts ein zünftiges „Greene ahoi!“. Unterstützt wurde die Aktion von der Marinekameradschaft „Admiral von Hipper“ und der Feuerwehr.

Begleitet von dem Feuerwehrmusikzug Förste waren die Jahrmarkt-Teilnehmer vom Erntedankgottesdienst in der Greener St. Martinskirche zum E-Werk marschiert, wo sich Meeresgott Neptun und sein Gefolge einreihten. Auf dem Domänenhof warteten eine Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Feuerwehr, mehrere Sorten Fischbrötchen und viele andere Speisen auf die Hungrigen.

Solchermaßen gestärkt maßen sich 14 dreiköpfige Mannschaften beim „Greener Fünfkampf“, der trotz des Namens insgesamt zehn Spiele in Grenzen umfasste. Dazu gehörten Hindernis-Minigolf, Kistenlaufen, Jenga (Klötzchen-Stapeln) und Memory. Es gewannen die Pfefferkörner mit 182 Punkten vor dem Team TIC (180) und den Marienkäfern (177). Die Stationen wurden von den Festausschussvereinen betreut. Die Sieger gewannen Geldpreise.

Erstmals Oldtimer

Zum ersten Mal mit beim Greener Jahrmarkt dabei waren die „Freunde historischer Volkswagen“ aus Einbeck und Umgebung. Sie zeigten Klassiker aus der Automobilgeschichte des Volkswagenkonzerns und standen den vielen Besuchern Rede und Antwort.

285. Jahrmarkt in Greene lockte Besucher in den Einbecker Flecken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.