Vier Menschen werden verletzt

Greene: Wohnhaus und Werkstatt gehen in Flammen auf

Feuerwehr-Einsatzkräfte stehen vor einem brennenden Gebäude in Greene
+
Eine starke Rauchentwicklung erschwerte die Arbeit der Feuerwehren bei dem Großbrand in Greene.

Greene Eine Schaden von 250 000 Euro ist am Samstag bei einem Großbrand in Greene entstanden. Vier Menschen wurden laut Polizei verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Gegen 9.10 Uhr hatten Anrufern bei der Einsatzleitstelle ein Feuer in einer Werkstatt im Hohlen Weg in Greene gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, so die Polizei, stand das kombinierte Wohn und Werkstattgebäude im Vollbrand.

Zu dem Zeitpunkt hatte alle Bewohner das Haus bereits verlassen. Zwei von ihnen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, ein weiterer Bewohner erlitt laut Polizei Brandverletzungen. Während der Löscharbeiten verletzte sich außerdem Feuerwehraktiver leicht.

Durch den Brand hatte sich eine riesige Rauchwolke entwickelt, die in Richtung Kreiensen zog und schon aus vielen Kilometern Entfernung zu sehen war. Vorsorglich wurden die Einwohner per Radiodurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Messungen der Feuerwehr hatten aber ergeben, dass durch den Qualm, keine unmittelbare Gefahr bestanden habe, so die Polizei am Sonntag.

Nach rund vier Stunden hatten die insgesamt 300 Feuerwehrkräfte den vorderen Teil des Gebäudes abgelöscht. Im hinteren Teil wurde der Einsatz jedoch durch zahlreiche dort abgelagerte Reifen erschwert, die ebenfalls in Brand geraten waren.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Samstagabend an.

Das Haus ist nach Polizeiangaben unbewohnbar, alle Bewohner wurden privat untergebracht.

Der Brandort wurde von der Polizei zur Ermittlung der Brandursache beschlagnahmt.

Im Einsatz waren 300 Aktive zahlreicher Feuerwehren das Technische Hilfswerk, fünf Rettungswagen, zwei Notärzte, die Stadt Einbeck sowie sechs Polizeibeamte aus Bad Gandersheim, Einbeck und Northeim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.