30.000 Euro Sachschaden, ein Verletzter

Hullersen: Explodierter E-Bike-Akku setzt Keller in Brand

Der Akku eines E-Bikes hat am Donnerstag zu einem Kellerbrand in einem Wohnhaus im Einbecker Ortsteil Hullersen geführt.

Laut Polizei wurde der Akku im Keller geladen, dabei ist das Gerät nach ersten Erkenntnissen explodiert. Dadurch wurde der Kellerraum in Brand gesetzt.

Beim Versuch, das Feuer zu löschen, wurde der Wohnungseigentümer leicht verletzt, er kam ins Göttinger Uni-Klinikum.

Mehr als 60 Feuerwehrleute löschten den Brand. Den Sachschaden schätzt die Einbecker Polizei auf etwa 30.000 Euro.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.