Einbeck: Ilmebahn behält Konzessionen für Buslinien

Unterschrift: Ilmebahn-Geschäftsführer Christian Gabriel (links) und der der ZVSN-Geschäftsführer Henning Stahlmann unterzeichneten den Vertrag unter den Augen von Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek und dem Ersten Kreisrat Dr. Hartmut Heuer. Foto:  privat/nh

Einbeck. Die Einbecker Ilmebahn GmbH betreibt weiterhin neun Buslinien im Einbecker Umland und die Einbecker Stadtbuslinie.

Der öffentliche Dienstleistungsauftrag wurde jetzt zwischen dem Zweckverband  Verkehrsverbund Südniedersachsen (ZVSN) und der Ilmebahn GmbH geschlossen. Zuvor hatte die Stadt Einbeck mit dem ZVSN eine Finanzierungsvereinbarung für den Stadtverkehr geschlossen.

Wie die Ilmebahn GmbH mitteilte, umfasst der per Direktvergabe - das heißt, die Strecken wurden nicht öffentlich ausgeschrieben - geschlossene Vertrag den Zeitraum vom 1. August 2015 bis zum 31. Juli 2025.

Folgende Linien werden damit in den kommenden zehn Jahren von der Ilmebahn bedient: 

• Einbeck - Salzderhelden - Northeim;

• Einbeck - Edemissen - Iber;

• Einbeck - Drüber - Northeim;

• Odagsen - Iber - Drüber;

• Einbeck -Markoldendorf - Dassel - Neuhaus;

• Einbeck - Lauenberg - Sievershausen - Dassel;

• Einbeck - Lüthorst - Markoldendorf - Dassel;

• Einbeck - Naensen;

• Wellersen - Ellensen - Markoldendorf und der

• Stadtverkehr Einbeck.

„Wir freuen uns, dass durch diese Vergabe der Fortbestand unseres traditionsreichen Verkehrsbetriebes gesichert ist und gleichzeitig eine gewisse Weiterentwicklung möglich wird“, sagte Ilmebahn-Geschäftsführer Christian Gabriel.

Denn die Linie von Einbeck über Salzderhelden nach Northeim wird ab August allein von der Ilmebahn betrieben. Bisher, so Gabriel, hatte die die Ilmebahn gemeinsam mit der Regionalbus Braunschweig GmbH (RBB) die Konzession für diese Strecke. Sie wurde aber bisher allein von der RBB bedient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.