Kurioser Unfall: Zwei Autos, ein Schaden und die Frage nach dem Alkohol

Einbeck. Wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr muss sich ein 51-jähriger Autofahrer aus Dassel verantworten. Der Unfallhergang wirft allerdings viele Fragen auf.

Der Fahrer war mit seinem Auto Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr zwischen Juliusmühle und Markoldendorf von der Straße abgekommen, den Beamten wurde ein Auto im Graben gemeldet. Vor Ort erklärte der 51-Jährige, dass er mit seinem Audi im Graben gelandet sei. Anschließend sei er nach Markoldendorf gegangen, um sich Hilfe von einem Nachbarn zu holen.

Die Beamten stellten laut Polizeibericht Atemalkohol fest. Ein Alcotest bestätigte den Verdacht, dass der Mann angetrunken gefahren war.

Den Polizisten erklärte der Fahrer jedoch, dass er nüchtern gefahren sei und erst nach dem Unfall Alkohol getrunken habe. Aufgrund dieser Behauptung wurden dem Mann auf der Wache dann zwei Blutproben entnommen. Außerdem gibt es laut Polizei Zeugen, die bestätigten, dass der Fahrer zumindest mit dem Auto der Nachbarin, die sich ebenfalls in ihrem Wagen befand, zur Unfallstelle zurückgekommen ist.

Der Einbecker bestreitet diesen Vorwurf. Auch die Halterin des Fahrzeugs habe sich in Widersprüche verwickelt.

Gegen den Mann wurden nun zwei Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Gegen die Halterin des zweiten Fahrzeugs wurde ein Verfahren wegen Duldung des Führens eines Autos unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Eventuelle Zeugen, die gesehen haben, wie der Mann in Richtung Markoldendorf gegangen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Einbeck unter Telefonnummer 05561/ 949780 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.