1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Einbeck

Landtagskandidat Christian Grascha (FDP): Er setzt auf jeden Einzelnen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landtagswahl
Kandidiert erneut für den Landtag: Christian Grascha aus Salzderhelden. © FDP

Northeim. Bei der Landtagswahl geht im Wahlkreis 19 Christian Grascha als Spitzenkandidat für die FDP ins Rennen.

Wie ist Christian Grascha zur Politik gekommen und warum ist er Mitglied der FDP?

!Die Freien Demokraten sind für Grascha die einzige Partei, die dem Einzelnen mehr zutraut als dem Staat. Das hat den Salzderheldener schon 1996 überzeugt, die FDP bei seiner ersten Wahl zu wählen. Sein Wunsch, sich stärker zu engagieren, hat ihn dann zu den Freien Demokraten gebracht.

Wo liegen seine politischen Themenschwerpunkte?

Die liegen unter anderem in der Bildungspolitik: Unterrichtsgarantie in Schulen, Förderschulen erhalten, mehr Gründergeist, Schuldenabbau jetzt und die Chancen der Digitalisierung für unsere ländliche Region nutzen.

Was ist für Christian Grascha die größte politische Baustelle in der Region Südniedersachsen?

!Wir brauchen mehr schnelles Internet und weniger Funklöcher. Das ist für Grascha die größte Baustelle unserer Region. Damit würden nach seinen Worten auch mehr Arbeitsplätze in Mittelstand und Handwerk entstehen. Es sei ein Wohlstandsrisiko, wenn die Anzahl der Unternehmen und damit auch der Arbeitsplätze rückläufig ist. Deswegen muss laut Grascha mehr für Unternehmensgründer getan werden, denn „der Gründer von heute ist der Mittelstand von morgen“.

Fühlt sich der FDP-Kandidat im Landkreis Northeim sicher?

“Eigentlich ja“, so die Antwort von Grascha, „auch wenn die Einbruchkriminalität eine Bedrohung ist“. Grascha meint, dass unsere „engagierte Polizei personell wie auch technisch“ in die Lage versetzt werden müsse, den Rechtsstaat in jedem Winkel des Landkreises durchzusetzen. Hier gebe es noch einiges zu tun.

Welches ist Graschas Lieblingsort im Landkreis Northeim? Und warum?

Das ist Graschas Zuhause im Einbecker Ortsteil Salzderhelden. Auf die Frage nach dem Warum antwortet der FDP-Kandidat familiär: „Weil dort meine Familie lebt“.

Welche Hobbys hat Christian Grascha?

Politik ist Hobby und Beruf, meint, Grascha. Ansonsten spielt er noch Tennis und verbringt die freie Zeit sehr gerne mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern.

Hatte der Freie Demokrat in der Jugend ein Idol?

Ein Idol hatte Grascha nicht. „Sicherlich haben mich in meiner Jugend politisch Hans-Dietrich Genscher und Helmut Kohl geprägt“, sagt der Landtagsabgeordnete.

Steckbrief zu Christian Grascha

Alter: 38 

Herkunft: Einbeck 

Wohnort: Salzderhelden 

Beruf: Industriekaufmann, selbstständiger Finanzberater, Landtagsabgeordneter 

Familienstand: verheiratet 

Kinder: 2 Töchter 

Politische Ämter: 2001 bis 2011 Ratsherr, 2001 bis 2010 stellvertretender Bürgermeister der Stadt Einbeck, seit 2011Kreistagsmitglied, seit 2016 stellvertretender Landrat, seit 2008 Landtagsabgeordneter, seit 2009 Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Northeim und Schatzmeister des FDP-Landesverbandes Niedersachsen.

Auch interessant

Kommentare