Kundgebung mit 30 bis 50 Teilnehmern

NPD macht am Samstag Wahlkampf in Einbeck

Einbeck. Während der rechtsextreme Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen für Freitag eine Mahnwache in Göttingen plant, versammelt sich die NPD am Samstag in Einbeck.

Für 14 Uhr eine Wahlkampfveranstaltung auf dem Einbecker Marktplatz angemeldet worden, so ein Sprecher der Stadtverwaltung.

Die NPD rechne mit 30 bis 50 Teilnehmern an ihrer Kundgebung, teilt die Stadt Einbeck weiter mit. Stadt und Polizei hätten entsprechenden Maßnahmen ergriffen, am Samstag werde es unter anderem Absperrungen rund um den Marktplatz geben.

Gegenveranstaltungen seien bislang nicht angemeldet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.