Umgestaltung der Tiedexer Straße

Modellprojekt fürs Fachwerk-Fünfeck startet in Einbeck

Haben die Tiedexer Straße und den Markt vermessen: Jürgen Höper vom Sachgebiet Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Einbeck mit dem Team des Vermessungsbüros Rink aus Göttingen. 

Einbeck. Die Stadt Einbeck möchte die von Fachwerkbauten gesäumte Tiedexer Straße umgestalten und lädt aus diesem Anlass für Donnerstag, 5. November, ab 19 Uhr im Alten Rathaus Einbeck zu einer Informationsveranstaltung über das Projekt ein. Diese ist öffentlich.

Der Abend soll zugleich den Auftakt zur Planungsphase für das Projekt, das den Titel „Magistrale der Baukultur“ trägt, bilden statt. Die Einbecker Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek und das Einbecker Planungsamt wollen gemeinsam mit dem beauftragten Landschaftsplanungsbüro „schöne aussichten landschaftsarchitektur“ aus Kassel über die bevorstehenden Arbeiten berichten. Dabei werden erste Analyseergebnisse, Vergleichsbeispiele und Denkanstöße des Büros vorgestellt.

Die Initiatoren möchten die Besucher zur Diskussion anregen. Es besteht die Möglichkeit sich direkt vor Ort oder auch im Nachgang mit Ideen zu beteiligen. Außerdem können Fragen und Anregungen unter der E-Mailadresse magistrale@einbeck.de an das Planungsamt gerichtet werden.

Bereits in der vergangenen Woche fanden Vermessungsarbeiten im Bereich der Tiedexer Straße und des Marktes statt. Auf Basis dieser Erhebungen wird die spätere Planung entstehen.

Ideen für andere Städte

Vermessung und Planung der Neugestaltung werden aus dem Topf des vom Bundesbauministerium geförderten Projektes Fachwerk-Fünfeck finanziert. Die Überlegungen sollen laut Fachwerksmanagerin Anna Laura Ulrichs von der Geschäftsstelle des Fachwerk-Fünfecks in Northeim beispielhaft auch für die Straßenraum- und Innenstadtgestaltung der anderen Städte im Fünfeck (Northeim, Duderstadt, Osterode, Hann.Münden) stehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.