Manege unter freiem Himmel

„Charles Knie‘s Circus-Land“ eröffnet am 18. Juni in Einbeck-Volksen

Charles-Knie’s Circus-Land eröffnet auch in diesem Jahr wieder seine Pforten in Volksen.
+
Charles-Knie’s Circus-Land eröffnet auch in diesem Jahr wieder seine Pforten in Volksen.

Nach Monaten des Hoffens und Bangens steht es nun fest: Es kann eine zweite Auflage des „Charles Knie’s Circus-Land“ in Einbeck-Volksen geben.

Volksen – „Nach einem unglaublichen Jahr sind wir einfach nur glücklich“, strahlt Inhaber Sascha Melnjak. Am 18. Juni wird „Charles Knie’s Circus-Land“ seine Tore wieder unter Corona-Auflagen öffnen. Bis zum 12. September kann der Familienpark besucht werden.

Derzeit wird laut Veranstalter auch wieder ein Sommer-Varieté geplant, das ab Juli an den Start gehen soll. Zudem wird auf einer großen LED-Wand ein Public-Viewing für alle Fußball-EM-Spiele mit deutscher Beteiligung im Biergarten stattfinden.

Lange war unklar, ob es in dieser Saison coronabedingt überhaupt ein Circus-Land geben könnte. „Wir haben trotzdem große Summen in die Hand genommen und weiter in den Park, in seine Flächenerweiterung und natürlich in neue Attraktionen investiert“, so Melnjak.

Großer Streichelzoo

Laut Melnjak wurde das Gelände um mehrere Tausend Quadratmeter erweitert. Dort befinde sich nun der große Freiluftzirkus mit einer echten Manege, die weitläufigen Koppeln für die fast 100 Tiere des Zirkus Charles Knie wurden darum gruppiert. In unmittelbarer Nähe entstehe „die kleine Farm“– ein Streichelzoo mit Tieren vom Bauernhof, heißt es in der Pressemitteilung.

Hüpfburgen und Wasserspiele

Wie bereits im vergangenen Jahr seien die Attraktionen für Kinder das Herzstück des Parks. Hüpfburgen und Wasserrutsche, Paddelboote mit Wasser-Pool, ein neuer Spielplatz mit Trampolin- und Kletterpark, der Safari-Express, die Schiffschaukel, die Riesenrutschbahn und die Mini-Go-Karts erwarten die Besucher. Die Parkmacher hätten, so der Zirkus, das Angebot deutlich erweitert.

Bühnenshows

Neue Shows, in diesem Jahr Outdoor und auf mehreren Bühnen verteilt, werden laut Ankündigung zudem angeboten. Dazu gehören die Tierdarbietungen des Zirkus’ Charles Knie sowie eine neue Zirkus-Show mit internationalen Artisten, die aus ganz Europa anreisen.

Dank guter Kontakte in die Prager Zirkus-, Theater- und Kunstszene konnte Melnjak das Original Prager Marionetten-Theater für die gesamte Parksaison engagieren. „Ein wirklich historisches Kleinod im Bereich des Figurentheaters mit teilweise 150 Jahre alten Marionetten, einfach eine berührende Zeitreise mit wirklich packenden Geschichten aus der Fabel- und Märchenwelt“, kündigt er an.

Handstandskunst und andere Show-Programme sind bei „Charles Knie’s Circus-Land“ geplant.

Ein neuer Meilenstein, so die Parkmacher, werden die Erlebnisse zum Mitmachen sein. „Wir haben im vergangenen Jahr gesehen, dass wir das Thema Zirkus noch erlebbarer machen, wenn unsere kleinen Gäste aktiv mit einbezogen werden. Dafür braucht es aber professionelle Anleitung durch Artistinnen und Artisten, und die haben wir in diesem Jahr“, erklärt Melnjak das neue Interaktionskonzept seines Parks.

Biergarten und Beach-Bar

Das Gastronomiekonzept, mit großem Biergarten im historischen Innenhof des Parkgeländes, Grillspezialitäten vom Holzkohlegrill, Fass-Bier, hausgemachtem Eis, kühlen Erfrischungen und Cocktails wollen die Parkbetreiber beibehalten. Auch eine Beach-Bar auf mehreren Tonnen feinstem Sand mit Palmen, Lounge-Sitzgruppen und Liegestühlen wird aufgebaut.

Der Park hat ab 18. Juni mittwochs bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Biergarten, Gastrobereich und Beach-Bar sind freitags und samstags bis 22 Uhr geöffnet. Eintrittskarten, die für das gesamte Circus-Land gelten, kosten 11,90 Euro pro Person. Kinder unter drei Jahren haben kostenfreien Eintritt. Tagesdatierte Tickets gibt es unter circus-land.de und an der Tageskasse. Für Infos steht die Park-Hotline unter der Telefonnummer 0171/9 46 24 56 zur Verfügung. (rom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.