PS-Speicher öffnet im ersten Schritt das Kleinwagen-Depot

Mekka für Liebhaber von Oldtimern in Einbeck eröffnet

Das Tor zum neuen PS-Depot Kleinwagen in Einbeck wird von Stifter Karl-Heinz Rehkopf und Ehefrau Gabriele aufgeschoben.
+
Das Tor zum neuen PS-Depot Kleinwagen in Einbeck wird von Stifter Karl-Heinz Rehkopf und Ehefrau Gabriele aufgeschoben.

Der PS-Speicher in Einbeck öffnet in diesem Sommer nacheinander drei seiner Depots. Damit sei dann die größte Oldtimersammlung Europas öffentlich zugänglich, erklärt Stifter Karl-Heinz Rehkopf.

Als erstes der drei Schaudepots wird am Sonntag, 19. Juli, das PS-Depot Kleinwagen am Altendorfer Tor 3 in Einbeck eröffnet. Es war bislang nur bei speziellen Anlässen zugänglich. Jetzt wurde das Depot um ein Besucherzentrum erweitert und zudem mit einem Museumskonzept aufgearbeitet.

Auf 2500 Quadratmetern werden neben 250 Klein- und Kleinstwagen aus rund 90 Jahren Kleinwagengeschichte auch eine Auswahl an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen sowie Kuriositäten auf zwei, drei und vier Rädern gezeigt. Zudem finden die sogenannten „Moorleichen“, Autowracks, die im Moor, Scheunen oder Wäldern gefunden wurden, ihren Platz in der oberen Etage der Ausstellung.

Auf roten Teppichen kommen die Highlights der Ausstellung daher, so zum Beispiel der Benz Velo mit Luftbereifung von 1898, der laut Rehkopf wohl der erste Kleinwagen der Welt war. Mit Begeisterung verweist er auch auf den Detroit Electric aus dem Jahr 1916: „Der ist noch absolut original, das ist etwas ganz Besonderes.“ Das elektrisch angetriebene Fahrzeug sei ein Vorreiter gewesen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war laut Rehkopf keinesfalls klar, welcher Antrieb sich durchsetzen würde.

Sammlung stammt in großen Teilen aus einem Privatmuseum in Störy

Die Sammlung im PS-Depot Kleinwagen stammt zu einem großen Teil aus dem ehemaligen Privatmuseum in Störy. Der passionierte Sammler Rehkopf hat, als diese aufgegeben wurde, die Wagen nach Einbeck geholt. „Sonst wäre sie wohl in die USA gegangen“, berichtet er bei der Pressevorstellung der Ausstellung.

Eigentlich sollte es in diesem Sommer eine große Veranstaltung anlässlich des sechsjährigen Bestehens des PS-Speichers geben, doch aufgrund von Corona sei dies nicht möglich gewesen. Deshalb habe man sich für mehrere Termine entschieden. Am 15. August folgt die Eröffnung des PS-Depots Motorrad, und am 5. September das PS-Depot Automobil. Bereits im Juni 2016 eröffnete das PS-Depot Lkw+Bus, das wird am 8. August um den neuen Ausstellungsbereich „Lanz-Wirtschaft“ erweitert. Dieser umfasst eine Auswahl an Lanz Bulldogs und weiteren landwirtschaftlichen Fahrzeugen.

Europas größte öffentlich zugängliche Oldtimersammlung

Somit befindet sich nach Angaben des PS-Speichers in Einbeck mit etwa 2500 Fahrzeugen Europas größte öffentlich zugängliche Oldtimersammlung. Die Investitionen für den Umbau der drei PS-Depots belaufen sich auf circa 1,2 Millionen Euro, die zum Teil über Fördermittel finanziert wurden.

Besuche im PS-Depot Kleinwagen sind im Rahmen einer begleiteten Tour in festgelegten Zeitfenstern dienstags bis freitags von 11 bis 15 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr möglich. Pro Gruppe sind aktuell maximal zehn Teilnehmer erlaubt. Die Kosten betragen zehn Euro, ermäßigt sechs Euro pro Depot. Eine Reservierung vorab wird empfohlen. Weitere Informationen unter ps-speicher.de

Von Rosemarie Gerhardy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.