Nebelmaschine sorgt für Großeinsatz

Einbeck. Drei junge Männer aus Einbeck haben durch den Betrieb einer Nebelmaschine am Freitagabend in Einbeck einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, hatten aufmerksame Bewohner der Schützenstraße über den Notruf der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus gemeldet und vermuteten einen Brand.

Als daraufhin ein Löschzug der Feuerwehr, ein Rettungswagen und eine Funkstreife der Einbecker Polizei am vermeintlichen Brandort eintrafen, drang deutlich sichtbar Rauch aus einen geöffneten Fenster im zweiten Obergeschoss. Kurz darauf stellten die eingesetzten Rettungskräfte allerdings fest, dass es kein Feuer gab, sondern eine Nebelmaschine die Ursache für den Rauch war.

Ob die Kosten für den Einsatz von den drei Männern übernommen werden müssen, ist nach Auskunft der Polizei noch nicht abschließend geklärt. (nik)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.