Widerstand gegen Polizisten

Polizei stoppt Auto-Fahrerin - nach wenigen Minuten rastet sie aus

Verkehrskontrolle der Polizei: Eine Auto-Fahrerin war den Beamten wegen ihre Fahrweise aufgefallen - bei der Kontrolle wurde sie aggressiv und leistete Widerstand. Symbolbild).
+
Verkehrskontrolle der Polizei: Eine Auto-Fahrerin war den Beamten wegen ihre Fahrweise aufgefallen - bei der Kontrolle wurde sie aggressiv und leistete Widerstand. Symbolbild).

Bei einer Verkehrskontrolle der Polizei ist eine Fahrerin völlig ausgerastet und leistete Widerstand - sie war den Beamten wegen ihrer Fahrweise aufgefallen.

Immensen – Einen ungewöhnlichen Vorfall erlebte die Besatzung eines Streifenwagens bei einer Verkehrskontrolle auf der Straße zwischen Stöckheim und Einbeck. Die Streife der Polizei hatte am Freitag gegen 23 Uhr auf der Landesstraße bei Immensen eine 50-jährige Frau mit ihrem Auto, weil sie in Schlangenlinien fuhr.

Bei der Kontrolle nahmen die Beamten aus dem Auto Alkoholgeruch wahr. Daraufhin boten die Polizisten der aus Katlenburg-Lindau stammenden Fahrerin einen freiwilligen Atemalkoholtest an, den sie jedoch ablehnte.

Verkehrskontrolle der Polizei: Frau wirkte „sehr aggressiv“ - Dann leistete Sie Widerstand

Zudem weigerte sich die seit Beginn der Kontrolle laut Polizeibericht „sehr aggressiv wirkende“ Frau gegen eine Mitnahme durch die Beamten zum Polizeirevier. Stattdessen wollte sie einfach davonfahren.

Die Beamten hielten die Frau allerdings auf und nahmen sie mit zur Wache. Bis dahin leistete sie laut Polizei aktiv Widerstand gegen die Polizisten. Erst auf dem Revier beruhigte sie sich, entschuldigte sich und machte weitere Tests.

Diese Tests bestätigten dann jedoch eine Beeinträchtigung ihrer Fahrtauglichkeit der Katlenburg-Lindauerin nicht. Die Polizei leitete trotzdem ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.