Räuber erbeuten 1000 Euro bei Überfall auf Lotto-Geschäft

Symbolbild: Arc hiv

Einbeck. Zwei Unbekannte haben am Dienstagnachmittag in der Einbecker Innenstadt ein Toto-Lotto-Geschäft überfallen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Die Täter hatten gegen 15 Uhr das Geschäft an der Altendorfer Straße betreten, die 54-jährige Angestellte mit einem Metall-Gegenstand bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Da die Verkäuferin nicht sofort reagiert hatte, hatte einer der Täter selbst die Schubladen hinter dem Tresen geöffnet und das Bargeld entnommen. Danach waren beide aus dem Geschäft geflüchtet.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei Einbeck verlief negativ. Hier einen Beschreibung der Täter: Einer der Männer ist etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank, vom Aussehen her Südländer, spricht aber akzentfreies Deutsch. Er hat kurze schwarze Haare und war mit einer grauen Sweatshirt-Jacke und einer dunklen Jeanshose bekleidet.

Der zweite Täter ist 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank, war bekleidet mit einem dunklen Pullover und einer grauen Hose. Dieser Täter hielt sich laut Polizei zur Tatzeit ein blau-weißes Halstuch vor das Gesicht und hatte ein weißes Baseball- Cap auf.

Hinweise an die Polizei Einbeck, Tel. 05561 / 949 780. (kat)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.