Richtfest mit Kabinenroller am Haken

Hotel Freigeist am Einbecker Ps-Speicher: Der Rohbau steht

Richtfest: Neben dem Richtkranz schwebte ein Messerschmidt Kabinenroller. foto: bertram

Einbeck. Der Rohbau des Hotels Freigeist am Einbecker Ps-Speicher ist abgeschlossen. Im Oktober soll das Vier-Sterne-Haus in Betrieb gehen.

Wenn in unmittelbarer Nachbarschaft der Oldtimer-Ausstellung PS-Speicher in Einbeck ein Hotel gebaut wird, flattert beim Richtfest nicht einfach nur ein Richtkranz über der Baustelle. Kurzzeitig schwebte außerdem ein Messerschmidt Kabinenroller KR 201 Cabrio am Haken eines Kranes über dem 15 800 Kubikmeter großen Baukörper am Tiedexer Tor.

Für eine Investitionssumme von rund sieben Millionen Euro entsteht seit Oktober vergangenen Jahres das Vier-Sterne-Hotel Freigeist Einbeck mit 63 Doppelzimmern, sieben Tagungsräumen sowie einem Spa- und Fitnessbereich auf dem Dach, der fünften Etage mit Blick auf Einbeck. „Es eröffnet ganz neue Möglichkeiten zu entspannen, zu feiern und zu tagen“, sagte Bauherr Karl-Heinz Rehkopf beim Richtfest in Anwesenheit vieler beteiligter Handwerker, Architekten und Fachplaner.

Verzögerung ist aufgeholt 

Archäologische Ausgrabungen hätten die Arbeiten anfangs gehörig verzögert, inzwischen hätten die Handwerksfirmen aber die Zeit wieder aufholen können, freute sich der Bauherr und PS-Speicher-Stifter. Rehkopf: „Wir wollen das Hotel so Anfang Oktober eröffnen.“

Betreiber des Hotels wird die Freigeist Einbeck GmbH & Co. KG unter der Leitung von Carl Graf von Hardenberg und Georg Rosentreter sein, die seit Juli 2014 bereits das Restaurant Genusswerkstatt im PS-Speicher bewirtschaftet, das künftig auch als Hotelrestaurant fungieren soll. Das Frühstück können die Hotelgäste in der hoteleigenen „Garage“ mit Gartenterrasse genießen. Eine Hotelbar im Lounge-Charakter mit Kamin will für Atmosphäre sorgen, die zum Entspannen einlädt.

Ab August soll nach den Worten des Göttinger Architekten Hansjochen Schwieger mit der Inneneinrichtung begonnen werden, im Erdgeschoss hat das Hotel schon jetzt Fenster. Er lobte die gute Stimmung bei den beteiligten, regionalen Unternehmen, nur so könne ein solcher Bau innerhalb eines Jahres realisiert werden.

Das Hotel Freigeist Einbeck nimmt laut des Architekten die Materialien des PS-Speichers (rote Klinker, grauer Putz) bewusst auf. Schweres Mauerwerk und Stahlbeton begünstige eine gute Schalldämmung, speichere außerdem die Wärme und kühle die Räume im Sommer.

Das Hotel wird an das bestehende Blockheizkraftwerk des PS-Speichers angeschlossen und komme mit wenig Gebäudetechnik aus. Auf mechanische Klimaanlagen haben die Planer des Hotelbaus weitgehend verzichtet. Die Lüftung erfolge ausschließlich über Fenster, erläutert Schwieger. Die Tagungsräume mit Platz für 20 bis 130 Personen werden durch Bodenkonvektoren klimatisiert. (zfb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.