Riskantes Überholmanöver sorgt für Unfall

Einbeck. Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagnachmittag gegen 15.20 Uhr auf der Landstraße zwischen Einbeck und Immensen. Laut Polizeibericht war eine 52-jährige Einbeckerin mit ihrem Fahrzeug auf der Landstraße in Richtung Einbeck unterwegs.

Hinter ihr fuhr eine 25-jährige Frau aus Northeim mit ihrem Auto. Nach Angaben der Einbeckerin habe sie aufgrund eines auf ihrer Fahrbahn entgegenkommenden Autos eine Gefahrenbremsung machen müssen. Sie verhinderte so einen Zusammenstoß mit dem Überholdenden. Die hinter ihr fahrende Northeimerin bemerkte das Bremsen jedoch zu spät und fuhr auf.

Das Fahrzeug der Einbeckerin auf. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils rund 2000 Euro.

Über das entgegenkommende Fahrzeug wurde ausgesagt, dass es sich um einen silbernen Audi mit Northeimer Kennzeichen handeln solle.

Dieser habe aus Richtung Einbeck kommend mehrere Fahrzeuge sehr riskant überholt. Darunter seien auch zwei Traktoren, die von ihm überholt wurden. Einer der beiden Traktoren soll ein Holzhäuschen transportiert haben. Der Audi habe sich weiter in Richtung Immensen entfernt.

Die Polizei Einbeck bittet Zeugen des Vorfalls und insbesondere die Führer der Traktoren darum, sich unter der Telefonnummer 05561/ 949780 mit dem Polizeikommissariat in Verbindung zu setzten. (ykr)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.