"Habe kein Beuteschema"

Bachelor-Kandidatin Daniela aus Einbeck ist unter den letzten vier Frauen

Ein Date im Grünen: Daniela und „Bachelor“ Leonard hatten inzwischen schon einige Gelegenheiten, sich näher kennen zu lernen. Foto:  RTL

Einbeck. Seit vier Wochen kämpft Daniela aus Einbeck in der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor" um die Gunst des Junggesellen Leonard. Sie ist nun unter den letzten vier Frauen.

Die Kandidatin aus Kassel ist am Mittwoch, 24. Februar, ausgeschieden. 

Am Anfang hatte Daniela aus Einbeck 21 Konkurrentinnen, inzwischen buhlen insgesamt nur noch vier Frauen um den Mann. Im Interview spricht Daniela über das Flirten vor der Kamera, darüber, was ihr an Männern gefällt, und wie es nach der Sendung für sie weitergehen soll.

Wie kamen Sie auf die Idee, sich beim Bachelor zu bewerben?

Daniela: Meine Freundinnen und ich haben uns bei einem gemütlichen Mädelsabend einfach die Frage gestellt, wo ich den für mich richtigen Mann kennenlernen könnte.

Eben einen, der mental reif ist, mit beiden Beinen fest im Leben steht und mir mit seinen eigenen Worten die Welt erklären kann. Mich bestenfalls an die Hand nimmt, um mir die Welt aus seiner Sicht zu zeigen und trotzdem eine starke Schulter zum Anlehnen bieten kann. Da kam diese doch eher ungewöhnliche Idee auf, es beim Bachelor zu versuchen.

Mit welchen Erwartungen sind Sie in die Villa gezogen: einfach Spaß haben oder doch tatsächlich einen interessanten Mann kennen lernen, in den frau sich verlieben kann?

Daniela: Meine Erwartung war sicher mit ernster Absicht, den einen, richtigen Mann kennenzulernen, aber auch tolle Menschen zu treffen, Orte zu bereisen von denen ich sonst nur geträumt habe. Das gesamte Paket hat mich einfach überzeugt.

Entspricht der Bachelor Ihrem Beuteschema?

Daniela: Ich habe kein Beuteschema. Wenn mir ein Mann gefällt, kommt es mir auf ein gepflegtes Äußeres an, eine charmante Art und den Kern seines Charakters. Sollte er dann noch blaue Augen und eventuell einen Bart haben, bin ich wunschlos glücklich.

Wie ist das Zusammenleben mit den Konkurrentinnen? Entstehen da auch Freundschaften untereinander?

Daniela: Wie schon zu sehen war, ergeben sich durchaus auch mal Reibereien untereinander, aber ich bin ein total positiv denkender Mensch und versuche, mich und mein Verhalten zu reflektieren und Streitereien offensiv zu bereinigen.

Die Zeit mit den Ladys in der Villa war eine wunderbare und schöne Erfahrung, die mich und mein Leben durchweg positiv beeinflusst hat! Tiefe Freundschaften sind entstanden, die bis heute von intensivem Kontakt geprägt sind.

Gibt es eine Mitbewerbrin, mit der Sie nun besonders befreundet sind?

Mein Herz habe ich besonders an Sandra verloren. Die mag vielleicht im TV etwas überheblich rüberkommen, aber wer sie kennt, liebt sie und das tue ich von ganzem Herzen.

Wie schwierig ist es, vor der Kamera zu flirten?

Daniela: Es ist natürlich nicht leicht, was man in der ersten beziehungsweise zweiten Nacht der Rosen auch sehen konnte, aber nach einer gewissen Zeit habe auch ich mich daran gewöhnen können.

Wie sehr werden Sie von Familie, Freunden und Bekannten bestürmt, zu verraten, wie das „Bachelor“-Abenteuer für Sie ausgegangen ist?

Daniela: Ganz klar möchten Freunde und Verwandte gerne mehr von mir erfahren, aber ich bin in dieser Hinsicht hart und verrate natürlich nichts.

Eine ganze Reihe von Kandidaten von Casting-Formaten haben hinterher weiter die Fernsehöffentlichkeit gesucht, um dort Karriere zu machen. Können Sie sich das auch für sich selbst vorstellen?

Daniela: Ich verschließe mich nicht vor jeglichen Chancen in Bezug auf meine Zukunft, jedoch bin ich fest entschlossen, mein Studium erfolgreich zu beenden. Zudem arbeite ich weiterhin liebend gern als Kellnerin in unserem kleinen Café in Hildesheim.

Wie soll es nach der Sendung für Sie weitergehen?

Daniela: Nach der Sendung ist vor der Sendung. Mein Leben verläuft hoffentlich weiterhin so positiv und erfahrungsbereichernd wie zuvor.

ZUR PERSON:

Studentin Daniela stammt aus Einbeck. Die 24-Jährige, die in Hildesheim Deutsch auf Lehramt studiert, ist als Zweitälteste von sechs Geschwistern in der Bierstadt aufgewachsen. Sie ist seit zehn Monaten Single. In ihrer Freizeit treibt sie viel Sport: Inline-Skating, Surfen und Turnen.

Die nächste Folge von „Der Bachelor“ mit Daniela ist am Mittwoch, 2. März, 21.15 Uhr zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.