Für Touristen und für Einheimische

Stadtwerke schenken Einbeck eine App

Präsentieren die Einbeck-App (v.l.): Bernd Cranen (Stadtwerke), Birgit Rosenbauer, Rainer Koch (beide Einbeck Marketing), Mark-Oliver Müller (alto.de), Stephan Peter (IT-Berater) und Horst Diercks (Stadtwerke). Foto: Bertram

Einbeck. Die Stadt Einbeck hat jetzt eine eigene App. Das kleine Programm für Smartphone oder Tablet ist für Touristen wie für Einheimische gleichermaßen gedacht.

Gäste können sich beispielsweise über Stadtführungen informieren und sich zum Hotel navigieren lassen. Einbecker erfahren unter anderem, welche Apotheke Notdienst hat und wo diese zu finden ist und profitieren vom Service, durch eine Erinnerungsfunktion am richtigen Tag die passende Mülltonne herausstellen zu können.

Ermöglicht wurde die Einbeck-App durch das Engagement der Stadtwerke Einbeck, die anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Gasversorgung und 125 Jahre Wasserversorgung in Einbeck die App der Stadt zum Geschenk gemacht haben. Die Einbeck-App steht für Android- und iOS-Geräte in den jeweiligen Stores zum kostenfreien Download bereit.

Auch wer den nächsten Geldautomaten, einen Parkplatz oder öffentliche Toiletten in der City sucht - die Einbeck-App weist auf dem Handy den Weg. Sie informiert über Schulen, Kindergärten, Spielplätze, aktuelle Schwimmbad-Öffnungzeiten und sogar Restaurants.

Stadtwerke-Kunden können ihren Verbrauchszählerstand bequem per App an den Energieversorger übermitteln.

„Wir haben einen modernen Startpunkt gesetzt, den es kontinuierlich auszubauen gilt“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Cranen. „Die App bietet die Möglichkeit, Einbecks Angebot in den mobilen Medien zu verbreiten.“

Die Einbeck Marketing GmbH dankte für die bereitgestellte Plattform, man werde helfen, diese weiter zu entwickeln, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Koch.

Entwickler und Betreiber der App ist die Werbeagentur alto.de aus Salzderhelden, die bereits an weiteren Ausbaustufen und Optimierungen des Angebotes arbeitet. Die Projektidee mit entwickelt hat IT-Berater Stephan Peter.

Auch Geschäfte, Lokale und Ferienwohnungvermieter können sich in der neuen App präsentieren, hieß es. (zfb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.