Start frei für neue Mensa an der IGS Einbeck

+
Mensa der IGS Einbeck eröffnet: Christa Markert von der Landesschulbehörde (v.l.), Erster Kreisrat Dr. Hartmut Heuer, IGS-Schulleiterin Sandra Meusel, Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und Nadine Seifert-Doods, Vorsitzende des Kreis-Schulausschusses.

Einbeck. Das Sinnbild für eine zukunftsweisende Schule und ein starkes Symbol für eine gute Ganztagseinrichtung – das ist nach den Worten von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) die neue Mensa der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Einbeck, die sie am Donnerstag eröffnet hat.

„Wir alle wissen: Wenn man gemeinsam isst, nimmt man nicht nur Nahrung auf“, sagte Heiligenstadt. Eine Mensa biete die Chance für ein Gemeinschaftsgefühl und helfe unter anderem auch bei der Erziehung zu einer bewussten und gesunden Ernährung.

Nach einem Jahr bereits als kommissarische IGS-Leiterin ist bei der Mensa-Eröffnung außerdem Sandra Meusel zur neuen Gesamtschuldirektorin ernannt worden. Die 44-Jährige dankte für den Mensa-Anbau und äußerte einen Wunsch: Schön wäre es, wenn alle Schüler ohne komplizierte Anträge und kostenlos in der Schulkantine essen dürften. „Das wäre Geld, das klug angelegt ist“, sagte Meusel.

Der Landkreis Northeim als Schulträger hat für den Mensa-Anbau am Schulgebäude am Hubeweg in Einbeck rund eine Million Euro investiert. Seit Oktober vergangenen Jahres waren die Handwerker aktiv. 150 Schüler finden in der 260 Quadratmeter großen Mensa gleichzeitig Platz, die aktuell 220 IGS-Schüler bekommen ihr Mittagessen in zwei Schichten aus der 160 Quadratmeter großen Ausgabeküche. Bislang dienten zwei Klassenzimmer als Übergangslösung.

Meusel ist jetzt Direktorin

Wenn beim Mittagessen ein geistig behindertes Kind neben einem Schüler sitze, der mehrere Sprachen spreche, und die Tochter einer alleinerziehenden Mutter an einem Tisch neben einem Flüchtling aus Syrien und einem Sohn aus gut situiertem Hause - dann sei das ein gelungenes Miteinander in der Gesellschaft, sagte Sandra Meusel.

Die gebürtige Northeimerin habe die Herausforderung einer neuen IGS angenommen, die sich bis zum Schuljahr 2018/19 jahrgangsweise aufbaue, sagte Christa Markert von der Landesschulbehörde. Sie ernannte Sandra Meusel zur Gesamtschuldirektorin. Die IGS-Leiterin habe neben pädagogischen auch Management- und Leitungs-Kompetenzen gezeigt. In der KGS Moringen habe Meusel zwischen 2000 und 2011 erste prägende Erfahrungen gewonnen und sich dem Gesamtschulaufbau in Einbeck bewusst gestellt, sagte Markert. (zfb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.