Traktor brennt vollständig aus: Fahrer bleibt unverletzt

+

Einbeck. Zu einem Brand einer landwirtschaftlichen Zugmaschine auf der Landstraße 487 zwischen Greene und Garlebsen wurden die Stützpunktfeuerwehren Greene und Kreiensen am Freitagabend gegen 19 Uhr gerufen.

Laut Polizeibericht war der Traktor eines landwirtschaftlichen Betriebes aus Greene wenige hundert Meter nach dem Ortsausgang aus Richtung des Schulzentrums Greene kommend liegen geblieben. Kurz vor dem Abbiegevorgang auf einen Acker sei der Traktor plötzlich stehen geblieben und der Fahrer bemerkte einen Rauchaustritt aus dem Bereich des Motors. Schon nach weniger Minuten stand der Traktor in Vollbrand. Ein Abkoppeln der angehängten Walze war nicht mehr möglich. Dem Fahrer blieb nur das Absetzen des Notrufes über die 112 und das Absichern des Gefahrenbereiches.

Hier wurde der Fahrer von einem anderen Landwirt unterstützt. Die Feuerwehren Greene und Kreiensen bereiteten unter Atemschutz einen Löschangriff vor. Durch den massiven Einsatz von Schaum konnte der in Vollbrand befindliche Traktor schnell gelöscht werden. Mit der Wärmebildkamera wurde die Temperatur gemessen und Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die Straße wurde gesperrt und die Stützpunktfeuerwehr Kreiensen sicherte die Einsatzstelle aus Richtung Garlebsen ab. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehren konnten der neun Jahre alte Traktor und die angehängte Walze nicht mehr gerettet werden. Augenscheinlich blieb jedoch die erst wenige Monate alte Walze unbeschädigt.

Die Höhe des Schadens an der Zugmaschine wird von der Polizei auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Straßenmeisterei sperrte die Straße zwischen Greene und dem Abzweig nach Garlebsen komplett und wird in den nächsten Tagen die Schäden an der Straßenoberfläche aufnehmen und beseitigen. Nach gut eineinhalb Stunden konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. (ykr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.