1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Einbeck

Viel zu schnell bei „Testfahrt“ in Einbeck unterwegs

Erstellt:

Von: Rosemarie Gerhardy

Kommentare

Symbolbild Blaulicht
Polizisten stoppten einen Raser in Einbeck. © Rolf Vennenbernd

Polizei stoppt Fahrer, der doppelt so schnell als erlaubt unterwegs war.

Einbeck - Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit war ein 49-jähriger Pkw-Fahrer am Samstagvormittag mit seinem Fahrzeug im Bereich Einbeck unterwegs. Zunächst überholte der aus einem Dasseler Ortsteil stammende Mann einen zivilen Streifenwagen der Polizei in einer 80er-Zone mit circa 160 km/h, teilt die Polizei am Sonntag mit. Daraufhin nahmen die Beamten die Verfolgung auf und konnten weitere Geschwindigkeitsüberschreitungen feststellen und filmen.

Im Anschluss wurde der Fahrer angehalten. Als Ausrede gab der Fahrer, in dessen Auto auch zwei Kinder mitfuhren, an, dass er den Wagen gerade erst bekommen habe und diesen testen wollte. Die Beamten leiteten ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Mann ein, der nun laut Polizei ein hohes Bußgeld, einen Punkt in Flensburg sowie ein Fahrverbot zu erwarten hat. (rom)

Auch interessant

Kommentare