Täter flüchtet mit Auto aus Göttingen

Vor Kind entblößt: Polizei sucht Täter

Einbeck. Ein unbekannter Mann hat sich am Mittwochabend im Bereich des Langen Walls in Einbeck vor einem elfjährigen Mädchen entblößt.

Als das Kind anfing zu schreien, flüchtete der Täter.

Das Kind war gegen 17 Uhr auf einem Verbindungsweg unterwegs, als der Exhibitionist aus einem am Straßenrand stehenden Auto stieg und zunächst vor dem Mädchen herging. Als das Opfer sich auf zehn Meter genähert hatte, drehte der Mann sich plötzlich um, zog die Hose bis zu den Knien herunter und zeigte sich dem Opfer.

Laut Polizei Einbeck habe die Elfjährige völlig richtig reagiert und laut geschrien. Daraufhin habe der Täter seine Hose wieder hochgezogen, sei zum Auto zurückgelaufen und weggefahren.

Erste Ermittlungen und Befragungen der Polizei vor Ort ergaben, dass es sich bei dem Täterfahrzeug um ein dunkles Auto mit Göttinger Kennzeichen handeln soll. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, blonde kurze Haare (im vorderen Bereich „gestylt“), er trug eine Brille und war mit einem rot-weiß-blau karierten Hemd und einer dunklen, weiten Jeanshose bekleidet.

Die Einbecker Polizei bittet Zeugen, die in der Nähe der Ivenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu dem Auto oder dem Täter geben können, sich unterTel. 05561 / 949 78 115 zu melden. 

Rubriklistenbild: © Marcin Sadlowski - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.