Saisonauftakt in Einbeck

Zirkus Knie bietet Salti unterm neuen Dach

+
Flugtrapez: Die Flying Wulber bieten Salti und Pirouetten in luftiger Höhe.

Einbeck. Heimspiel zum Auftakt in einem nagelneuen, rot-weißen Chapiteau: Auf dem Festplatz in Einbeck startet der Zirkus Charles Knie seine diesjährige Tournee mit neuem Zelt, bei der er bis November mehr als 45 Städte in Deutschland besuchen will.

Unter dem Motto „Europas Top-Zirkus“ zeigen internationale Star-Artisten über zweieinhalb Stunden lang ihr Können in der Manege – vom Handstand über Trampolinsprünge und Jonglage bis zum Flugsalto. Natürlich sind auch viele Tiere und Marek Jama dabei.

Der Tierlehrer des Einbecker Zirkus hat in diesem Jahr beim Internationalen Zirkus-Festival in Monte Carlo den Silbernen Clown gewonnen, den „Oscar der Circus-Kunst“.

Er zeigt die Hohe Schule, die höchste Stufe der Reitkunst, ebenso wie Zebras, Kamele, Lamas und verschiedene Rinderarten verbunden mit folkloristischen Tänzen.

Hohe Schule: Pferde-Dressur mit Marek Jama

Außer exotischen Tieren werden in diesem Jahr im Zirkus Charles Knie auch verschiedene Haustiere zu neuen Manegenstars der Saison: Jochen Träger-Krenzola zeigt Dressuren mit außergewöhnlichen Zwei- und Vierbeinern wie Hunde, Katzen, Ziegen, Zwergenten, Füchse, Laufenten, Mini-Schweinen, aber auch mit Truthähnen, Gänsen, Papageien und Tauben.

Extrem-Klischnigger Cesar Pindo aus Ecuador präsentiert Kontorsionistik, wie das Verbiegen des Körpers bis hin zu eigentlich menschenunmöglichen Verrenkungen in der Fachsprache heißt.

Kurzfristig einen neuen Clown musste der Zirkus Charles Knie ins Programm nehmen. Der ursprünglich geplante „Carletto“ ist schwer erkrankt.

An seine Stelle tritt bis zur Genesung Clown „Henry“ aus Venezuela, der in diesem Jahr bereits das Zirkus-Publikum im Heilbronner Weihnachtscircus begeisterte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.