1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Einbeck

Einbeck: Regionalbahnen halten ab 1. November am PS-Speicher

Erstellt:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Hier halten ab 1. November von Montag bis Freitag Regionalbahnen: der neuer Haltepunkt am Einbecker PS-Speicher.
Hier halten ab 1. November von Montag bis Freitag Regionalbahnen: der neuer Haltepunkt am Einbecker PS-Speicher. © Axel Gödecke

Gleich nach den Herbstferien, am 1. November, geht die Bahn-Haltestelle am Einbecker Automobilmuseum PS-Speicher in Betrieb.

Einbeck – Der Landkreis Northeim, die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG), die Ilmebahn und der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) starten gemeinsam mit der DB Regio AG einen rund dreijährigen Probebetrieb. Offiziell heißt die Haltestelle Einbeck BBS/PS-Speicher. Das hat die LNVG jetzt mitgeteilt.

Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2025 werden sechs Zugpaare von montags bis freitags eingesetzt, durch die Ausweitung werden die Berufsbildenden Schulen (BBS) Einbeck montags bis freitags an das Netz angeschlossen, heißt es weiter. Und: Die BBS-Schulzeiten sollen sich an den Zug-Fahrzeiten orientieren.

Nach eineinhalb Jahren wollen Landkreis und LNVG eine Zwischenbilanz des Probebetriebs ziehen und über einen möglichen Weiterbetrieb sprechen. Allerdings müsste für einen dauerhaften Betrieb die Signaltechnik erweitert und die Eisenbahnbrücke „Krummes Wasser“ ausgebaut werden.

Fahrkarten werden zunächst im Zug durch den Zugbegleiter verkauft, ab 2023 gibt es auch Tickets am Automaten. Auf der Verlängerungsstrecke wird, genau wie auf der Strecke bis zur Haltestelle Einbeck-Mitte, der VSN-Tarif, der Niedersachsentarif und der Deutschlandtarif anerkannt, so LNVG-Sprecher Dirk Altwig.

Die Betriebskosten der verlängerten Zugfahrten trage die LNVG. Ob später auch Fahrten am Wochenende möglich sein werden, müsse genau geprüft werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Und: „Auch die Fahrten müssten mit Steuergeld bezahlt werden, über den Fahrkartenverkauf wäre das nicht zu finanzieren.“

Laut Landrätin Astrid Klinkert-Kittel werden durch die Reaktivierung der Strecke die Anbindung im Schienenpersonennahverkehr gestärkt und den Schülern der BBS sowie Pendlern, Touristen und Besuchern des PS-Speichers eine kostengünstige, schnelle und klimafreundliche Alternative zum Individualverkehr angeboten.

Ilmebahn-Geschäftsführer Christian Gabriel sagte, dass mit dem Probebetrieb die gesamte Bahnstrecke weiter ausgelastet werde. Man hoffe, dass die neuen Verbindungen gut angenommen werden und der jetzige Probe- in einen Regelbetrieb überführt werden könne.

Als sinnvolle Ergänzung der regionalen Anstrengungen, Busse und Bahnen als umweltfreundliche Alternative für immer mehr Menschen anzubieten, sieht ZVSN-Geschäftsführer Michael Frömming die neue Haltestelle am PS-Speicher. Michael Fischer von der DB Regio Niedersachsen betont, dass in den vergangenen Wochen alle Mitarbeiter für den Bahnbetrieb zwischen dem bisherigen Endpunkt der Regionalbahn 86 am Bahnhof Einbeck Mitte und dem neuen Ziel im Westen Einbecks geschult worden seien.   (kat)

Auch interessant

Kommentare