Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Zwei Anhänger brannten lichterloh

Einbeck. Gleich zwei Auto-Anhänger gingen am Freitag und Samstag in der Kernstadt Einbeck in Flammen auf. Das teilte die Polizei erst jetzt mit. 

Es entstanden Schäden von mehreren tausend Euro. Die Polizei,so heißt es im Polizeibericht, geht nach ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus. 

In der Nacht zum Freitag gegen 1 Uhr brannte der erste Anhänger, der hinter einem Pritschenwagen auf dem Deinerlindenweg abgestellt war.

Genau 24 Stunden später, in der Nacht zum Samstag, stand ein anderer Pkw-Anhänger auf der nicht weit entfernten Kolberger Straße in Flammen und brannte völlig aus. In beiden Fällen löschte die Einbecker Feuerwehr die Flammen ab.

Die Polizei schließt einen Tatzusammenhang nicht aus und bittet Zeugen, sich zu melden. 

Rubriklistenbild: © Brand/Kreisfeuerwehr/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.