In der Nacht zu Montag

Einbruchserie im Solling: Vier Taten in einer Nacht mit hohen Schäden

Northeim. Vier Einbrüche beschäftigen die Northeimer Polizei. Alle vier Taten ereigneten sich in der Nacht zu Montag im Solling. Die Taten ereigneten sich in Trögen, Delliehausen, Fredelsloh und Volpriehausen.

So sind Unbekannte in das Trögener Sporthaus und den Jugendraum eingedrungen. Sie brachen mehrere Türen gewaltsam auf und schlugen eine Fensterscheibe ein. Ihre Beute besteht aus Spirituosen im Wert von 20 Euro. Den angerichteten Sachschaden beziffert die Polizei auf 1500 Euro.

In Delliehausen entstand beim Einbruch in das Mehrzweckgebäude ebenfalls ein Sachschaden von 1500 Euro. In den Räumen unter anderem der Feuerwehr brachen die Täter Schränke und Schubladen auf.

Sie ließen zwei Musikanlagen, einen Würstchenerhitzer, einen Beamer und etwas Bargeld mitgehen. Den Gesamtwert der Beute schätzt die Polizei auf 4500 Euro.

Trennschleifer weg

Aus dem Fredelsloher Feuerwehrhaus stahlen Einbrecher eine Motorsäge und einen Motortrennschleifer im Wert von 2900 Euro. Beim Eindringen und Durchsuchen des Gebäudes richteten sie einen Schaden von 1100 Euro an.

Ebenfalls in der Nacht zum Montag brachen unbekannte Täter gegen 4.55 Uhr in die Logistikhalle des Hotels an der Rothenberger Straße in Volpriehausen ein. Die Einbrecher lösten dabei einen Bewegungsmelder aus und das Licht schaltete sich ein. Das bemerkte der Hotelier, der sofort über Notruf die Polizei alarmierte.

Auto gefunden

Als wenige Minuten später ein Streifenwagen aus Uslar eintraf, waren die Täter bereits durch einen Hinterausgang geflüchtet. Auf einem Parkplatz in der Nähe des Hotels entdeckten die Beamten einen unverschlossenen VW Golf II.

Im Fond sowie im Kofferraum fanden sie unter anderem eine Musikanlage und andere hochwertige Gegenstände. Ob diese aus den übrigen Einbrüche stammen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Besitzer des Autos, ein 55-Jähriger aus Hardegsen, mochte zunächst nicht glauben, dass sein Fahrzeug möglicherweise bei den Diebstählen benutzt worden ist. Als er es zusammen mit den Ermittlern aber dort nicht fand, wo er es abgestellt glaubte, meldete er es als gestohlen. (ows)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.