Polizei warnt vor spiegelglatten Straßen

Eisregen: Busverkehr im Kreis Northeim überwiegend eingestellt

Eisglätte, Bremslichter
+
Die Straßen im Kreis Northeim sind aktuell spiegelglatt.

Eisregen verwandelt aktuell Straßen und Gehwege überall im Landkreis Northeim in spiegelglatte Rutschbahnen.

Landkreis Northeim - Busunternehmen wie die Ilmebahn und die Regionalbus Braunschweig (RBB) haben kurzfristig ihren Betrieb eingestellt. Die Stadtbusse des Unternehmens Weihrauch-Uhlendorff fuhren zunächst weiter, aber auch dort wird der Betrieb gegen 18 Uhr eingestellt. „Es ist für unsere Busse einfach zu glatt“, so Unternehmenschef Horst Weihrauch auf HNA-Anfrage.

Die Warnapp Katwarn warnte bereits mehrfach vor Extremwetter im Kreis Northeim mit Glatteis.

Die Polizei Northeim meldet am frühen Abend zwar spiegelglatte Straßen überall, zu Unfällen kam es bilang, Stand 17.30 Uhr, aber glücklicherweise noch nicht gekommen – im Gegensatz zum Bereich Göttingen, so ein Polizeisprecher. Dort soll es zu mehreren Unfällen gekommen sein.

Wie es mit dem Eisregen und seinen Auswirkungen weitergeht, berichten wir am Dienstag weiter. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.